BR24 Logo
BR24 Logo
Corona und Schule

BR24-Debattator: "Stellt euch mal Bayern ohne Landwirte vor" | BR24

© BR

BR24-Debattator mit Karen Bauer: "Stellt euch mal Bayern ohne Landwirte vor"

5
Per Mail sharen

    BR24-Debattator: "Stellt euch mal Bayern ohne Landwirte vor"

    Klimaschutz, Tierwohl, Artenvielfalt. Viele Landwirte in Bayern fühlen sich bei der Debatte über diese Themen an den Pranger gestellt und pauschal zu Umweltsündern abgestempelt. Haben sie recht? Machen wir die Landwirte zu Prügelknaben?

    5
    Per Mail sharen

    "Ich finde, dass gerade der Verbraucher und wir Landwirte wieder ein bisschen näher zusammenrücken müssen. Letztendlich sind wir voneinander abhängig und brauchen uns gegenseitig." Mit diesem emotionalen Appel antwortete der Landwirt Andreas Wolfrum auf die Frage, was ihm mit Blick auf die Situation der Landwirte in Bayern am meisten Sorgen mache.

    "Rettet die Bienen!" schade der Landwirtschaft

    Vor allem das Volksbegehren "Rettet die Bienen!" habe aus Sicht von Andreas Wolfrum das Verhältnis zwischen Bauern und Verbraucher weiter geschädigt.

    "Man hätte mehr mit uns Landwirten reden müssen. Man hätte mit uns Landwirten etwas ausarbeiten können, aber die Initiatoren sind vorgeschossen ohne uns Landwirte und haben damit eine gewisse Politik gegen uns gemacht." Andreas Wolfrum über das Volksbegehren "Rettet die Bienen!“

    Handelsabkommen würden den Preis drücken

    Die Verbraucherin Sonja Johannes richtete den Blick vor allem auf den Weltmarkt. Handelsabkommen hätten dazu geführt, dass Verbraucher den Bezug zu realistischen Preisen verloren hätten.

    "Verbraucher haben keinen realistischen Bezug mehr zum Wert der Ware an sich." Sonja Johannes, Verbraucherin

    Vor allem das geplante Freihandelsabkommen mit einigen südamerikanischen Staaten "Mercosur" rückte dabei in den Mittelpunkt. Der Preisdruck auf die heimischen Landwirte würde dadurch noch erhöht, so Wolfrum. Außerdem würden dort nicht die gleichen strengen Standards angewandt, wie in Deutschland.

    Kommentare: Pro Landwirtschaft

    Auch auf Facebook wurde die Diskussion stark begleitet. Neben wenigen kritischen Tönen, zeigten die meisten Verständnis für die Situation der Landwirte, so wie Kristina Knothe: "Ich habe auch Respekt vor den Landwirten. Denn die sollen Massen versorgen. Unsere Generation hatte nur einmal die Woche Fleisch."

    Münchner Runde: "Sterben jetzt die Bauern aus?"

    In der Münchner Runde am Mittwoch, den 16.10. um 20.15 Uhr wird das Thema nun mit Politikern und Experten diskutiert: "Klimaschutz, Tierwohl, Artenvielfalt: Sterben jetzt die Bauern aus?". In der Sendung von BR-Chefredakteur Christian Nitsche sind unter anderem die bayerische Landwirtschaftsministerin und CSU-Politikerin Michaela Kaniber und der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag Ludwig Hartmann.

    Der ganze BR-Debattator zum Nachschauen.