Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

BR Studio Mainfranken lädt zu Doppeljubiläum | BR24

© Timeline Photos

Torte mit Logo von DAHW und BR

Per Mail sharen
Teilen

    BR Studio Mainfranken lädt zu Doppeljubiläum

    Bis 17 Uhr findet in Würzburg das 42. Internationale Kinderfest statt. Zwei der Veranstalter feiern ein Jubiläum: Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) wird 60, das BR Studio Mainfranken 40 Jahre. Dritter Partner ist die Stadt Würzburg.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Über 80 Organisationen, Vereine und Verbände verwandeln die Innenstadt rund um den Unteren und den Oberen Markt, den Domvorplatz und die Schönbornstraße in eine riesige Spielfläche. Auf zwei Bühnen am Obelisken und am Falkenhaus präsentiert der Bayerische Rundfunk mit seinen Moderatoren Irina Hanft und Jürgen Gläser ein Unterhaltungsprogramm unter dem Motto "Kinder spielen für Kinder."

    Buntes Angebot

    Tanz- und Ballettgruppen, Musik- und Sportensembles sowie Clowns und Zauberer sorgen für ein buntes Angebot. An den Spielständen gibt es einen Kettcar-Parcour und Torwandschießen, Traktorfahrten, Bungee-Trampolin, Farbschleuder, Barfußpfad und viele Bastelstände. Die Polizei lädt Kinder in den Streifenwagen ein, Rettungsdienste zeigen ihre Fahrzeuge. Neben der DAHW-Tombola gibt es auch einen Ballonwettbewerb.

    KIKA-Kanal wird 20

    Gratulieren wird auch "Bernd, das Brot", die Kultfigur aus dem ARD/ZDF Kinderkanal. Der KIKA feiert heuer 20. Geburtstag. "Bernd, das Brot" wird den ganzen Nachmittag über auf dem Kinderfestareal unterwegs sein, um Groß und Klein zu begrüßen. Das musikalische Hallo kommt von der Mönchbergschule, die Kinder aus zahlreichen Ländern der Welt besuchen, und dem Grünewald-Gymnasium. Die Kooperation der Schulen wird unterstützt von "Willkommen mit Musik" aus dem Theater am Neunerplatz: ein Projekt, in dem auch viele Kinder aus geflüchteten Familien mitwirken.

    Alles für einen guten Zweck

    Der Erlös des Festes kommt einem Kinderprojekt der DAHW in Pakistan zu Gute. Dadurch können unter anderem auch Kinder behandelt werden, die schwer an Tuberkulose erkrankt sind.