Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

BR-Hörfunk: Größte Hörerzahl seit 1992 | BR24

© BR

Der Bayerische Rundfunk baut seine Spitzenposition auf dem bayerischen Radiomarkt aus. Erfolgreichster Hörfunksender im Freistaat bleibt Bayern1 mit rund 3,14 Millionen Hörern.

8
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR-Hörfunk: Größte Hörerzahl seit 1992

BAYERN 1 ist das meistgehörte Radioprogramm Bayerns. Das hat die aktuelle MA-Marktanalyse ergeben. Bayern 2 und B5 aktuell bleiben demnach auf Rekordniveau. Der BR erreicht damit so viele Menschen wie zuletzt vor 27 Jahren.

8
Per Mail sharen
Teilen

80 Prozent der Menschen in Bayern hören mindestens einmal am Tag Radio. Die Radiobegeisterung in Bayern ist damit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt (76,5%) besonders ausgeprägt. Und die Hörfunkprogramme des Bayerischen Rundfunks werden dabei besonders gerne eingeschaltet. Das legen die neuen Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) nahe.

Bayern 1 erfolgreichstes Programm Bayerns

Demnach gewinnt Bayern 1 mit 3,14 Millionen mehr als 100.000 Hörer dazu und schafft eine Tagesreichweite von 26,1 Prozent. Bayern 1 ist damit das erfolgreichste Programm in Bayern. Bayern 2 und B5 aktuell bestätigen mit 600.000 und 820.000 Hörern ihre Rekordreichweiten aus der letzten Umfrage.

„Die Kultur- und Informationsprogramme bleiben auf bisherigem Rekordniveau stabil. Das zeigt, wie sehr die Hörerinnen und Hörer zuverlässige Informationen, Orientierung und Glaubwürdigkeit in den Qualitätsprogrammen des Bayerischen Rundfunks schätzen." BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner

BR Klassik legt leicht zu

Bayern 3 wird von 2,84 Millionen Menschen täglich gehört, damit liegt die Reichweite fast unverändert bei 22,5 % im Vergleich zur letzten Umfrage (23 %). BR Heimat erzielt eine Tagesreichweite von 1,5 % (1,4 %). Das Klassikradio BR Klassik konnte seine Reichweite von 1,9 % auf 2,1 steigern und erreicht insgesamt 260.000 Klassik-Liebhaber täglich.