Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

BR-Hörfunk: Größte Hörerzahl seit 1992 | BR24

© BR

Der Bayerische Rundfunk baut seine Spitzenposition auf dem bayerischen Radiomarkt aus. Erfolgreichster Hörfunksender im Freistaat bleibt Bayern1 mit rund 3,14 Millionen Hörern.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR-Hörfunk: Größte Hörerzahl seit 1992

BAYERN 1 ist das meistgehörte Radioprogramm Bayerns. Das hat die aktuelle MA-Marktanalyse ergeben. Bayern 2 und B5 aktuell bleiben demnach auf Rekordniveau. Der BR erreicht damit so viele Menschen wie zuletzt vor 27 Jahren.

Per Mail sharen

80 Prozent der Menschen in Bayern hören mindestens einmal am Tag Radio. Die Radiobegeisterung in Bayern ist damit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt (76,5%) besonders ausgeprägt. Und die Hörfunkprogramme des Bayerischen Rundfunks werden dabei besonders gerne eingeschaltet. Das legen die neuen Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) nahe.

Bayern 1 erfolgreichstes Programm Bayerns

Demnach gewinnt Bayern 1 mit 3,14 Millionen mehr als 100.000 Hörer dazu und schafft eine Tagesreichweite von 26,1 Prozent. Bayern 1 ist damit das erfolgreichste Programm in Bayern. Bayern 2 und B5 aktuell bestätigen mit 600.000 und 820.000 Hörern ihre Rekordreichweiten aus der letzten Umfrage.

„Die Kultur- und Informationsprogramme bleiben auf bisherigem Rekordniveau stabil. Das zeigt, wie sehr die Hörerinnen und Hörer zuverlässige Informationen, Orientierung und Glaubwürdigkeit in den Qualitätsprogrammen des Bayerischen Rundfunks schätzen." BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner

BR Klassik legt leicht zu

Bayern 3 wird von 2,84 Millionen Menschen täglich gehört, damit liegt die Reichweite fast unverändert bei 22,5 % im Vergleich zur letzten Umfrage (23 %). BR Heimat erzielt eine Tagesreichweite von 1,5 % (1,4 %). Das Klassikradio BR Klassik konnte seine Reichweite von 1,9 % auf 2,1 steigern und erreicht insgesamt 260.000 Klassik-Liebhaber täglich.