BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bosch-Mitarbeiter demonstrieren in Bamberg gegen Stellenabbau | BR24

© BR/Sandra Jozipovic

Mitarbeiter von Bosch demonstrieren in Bamberg.

1
Per Mail sharen

    Bosch-Mitarbeiter demonstrieren in Bamberg gegen Stellenabbau

    Weil ihnen die Elektromobilität möglicherweise ihre Arbeitsplätze wegnimmt, sind in Bamberg zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen. Die in Grün gekleideten Demonstranten fordern ein Umdenken der Regierung.

    1
    Per Mail sharen

    In Bamberg haben Gewerkschaftler der IG Metall und Beschäftigte von Bosch gegen den Stellenabbau in der Automobilindustrie demonstriert. Auf dem Werksgelände des Unternehmens und am Werkstor haben sich etwa 200 Menschen mit Fahnen und Plakaten zu einem Demonstrationszug formiert.

    Elektromobilität würde Arbeitsplätze bei Bosch reduzieren

    Die Mitarbeiter wollen die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass für die Elektromobilität neun von zehn Stellen in der Automobilindustrie abgebaut werden müssten, so Mario Gutmann, Betriebsratsvorsitzender von Bosch in Bamberg. Die Elektromobilität werde von der Regierung zu einseitig gefördert, lautet die Kritik von Beschäftigten und Gewerkschaft.

    IG Metall fordert Fokus auf Brennstoffzelle

    Die Brennstoffzelle – für die Bamberg ein Zentrum ist – müsse hingegen weiter vorangetrieben werden, so Martin Feder von der IG Metall in Bamberg. Deshalb waren die Mitarbeiter symbolisch für die Brennstoffzelle in Grün gekleidet. Auch synthetische Brennstoffe könnten eine Alternative sein, um die CO2-Ziele bis 2030 zu erreichen.

    Synthetische Brennstoffe sollen Benzin und Diesel ersetzen

    Synthetische Brennstoffe, sogenannte E-Fuels, die aus Biomassen hergestellt werden, könnten fossile Brennstoffe ersetzen. Sie sollten von der Bundesregierung als Ersatz für Benzin und Diesel zugelassen werden, so Gutmann weiter. Im Rahmen der Aktionswoche von IG Metall gab es gestern bereits Proteste im unterfränkischen Schweinfurt. Morgen findet eine weitere Aktion von IG Metall beim Werkzeughersteller Kennametal in Ebermannstadt (Lkr. Forchheim) statt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!