BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Täglich 600 Menschen werden zurzeit im städtischen Impfzentrum Regensburg geimpft.

Bildrechte: BR/Sebastian Wintermeier
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Boostern begehrt: Impfzentrum Regensburg an Kapazitätsgrenze

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Impfungen arbeitet das Personal des Regensburger Impfzentrums derzeit am Limit. Interessenten für Auffrischungsimpfungen mussten sogar fortgeschickt werden. Aber nur, wenn sie zu früh dran waren.

Von
Meike FöckerspergerMeike Föckersperger
Per Mail sharen

Das Regensburger Impfzentrum arbeitet aufgrund der hohen Nachfrage nach Impfungen aktuell an seinen Kapazitätsgrenzen. Wie der ärztliche Leiter des Impfzentrums der Stadt, Richard Leberle, dem BR mitteilte, ist man mit fast 600 Impfungen am Tag derzeit am Limit.

Nachfrage nach Auffrischimpfung steigt

Vor allem die Nachfrage nach einer Auffrischimpfung, dem sogenannten "Booster", steigt. Leberle sagte dem BR jedoch: "Wir können nicht innerhalb von zwei Wochen 'aufboostern', was wir in einem Jahr verimpft haben. Deshalb werden alle, deren zweite Impfung erst vor drei oder vier Monaten erfolgt ist, weggeschickt."

Appell: Erst nach fünf bis sechs Monaten auffrischen

Am Donnerstag habe es zu viele Menschen gegeben, die sich bereits nach vier Monaten boostern lassen wollten, so Leberle. Er appelliert deshalb an die Geduld der Bürgerinnen und Bürger. Aber: Wer bereits seit fünf bis sechs Monate geimpft sei und zu den Risikopatienten zähle, könne gerne kommen.

Auffrischimpfung nur mit Termin

Die Drittimpfungen gibt es derzeit lediglich mit Termin, da das Impfzentrum in den vergangenen Tagen regelrecht überlaufen worden ist. Vereinzelt kam es auch zu Beschimpfungen und Unmut bei Leuten, die weggeschickt wurden.

Hier geht's zum Artikel: Was Sie über die Corona-Auffrischungsimpfung wissen müssen

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus der Oberpfalz

Schlagwörter