| BR24

 
 

Bild

Wegen der Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg muss die Polizei Straßensperren in Regensburg vornehmen.
© BR/Sebastian Grosser
© BR/Sebastian Grosser

Wegen der Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg muss die Polizei Straßensperren in Regensburg vornehmen.

Die US-amerikanische Splitterbombe, die am frühen Nachmittag nahe der Autobahn A3 Regensburg - Passau bei der Anschlussstelle Burgweinting gefunden wurde, ist von Experten gesprengt worden.

Sprengung ohne Probleme abgelaufen

Nach Angaben der Polizei verlief die Sprengung ohne Probleme. Sie war notwendig, weil der Zünder nicht mehr intakt war. Vor der Sprengung wurde das Gelände in einem Radius von 200 Metern rund um die Bombe gesperrt. Auch der Verkehr auf der Autobahn A3 musste angehalten werden. Nun lösen sich die Staus in beiden Richtungen langsam auf.

Straßensperren wurden eingerichtet

Die A3 sowie die Landshuter Straße wurden ab 16 Uhr gesperrt. Nach der Sperre ist mit der Sprengung begonnen worden. Schon nach kurzer Zeit konnte der Bereich wieder freigegeben werden.