Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

BN fordert Weihnachtsbäume ohne Pestizide | BR24

© picture alliance/dpa

Christbaum-Verkaufsstand

Per Mail sharen

    BN fordert Weihnachtsbäume ohne Pestizide

    Der Bund Naturschutz (BN) warnt vor Pestiziden in den Weihnachtsbäumen. Bei einer Untersuchung wurden in den meisten Christbäumen Rückstände von Pestiziden gefunden worden.

    Per Mail sharen

    Ende 2017 hatten der BUND und der BN eine Stichprobe von 17 Weihnachtsbäumen von einem unabhängigen Labor auf Pestizid-Rückstände untersuchen lassen. Dabei war das Labor bei 13 der 17 Bäume fündig geworden, teilt der BN heute in Nürnberg mit. Mehr als die Hälfte der getesteten Bäume war demnach im vergangenen Jahr mit mindestens zwei Wirkstoffen belastet, ein Baum enthielt sogar Rückstände von vier Pestiziden.

    110 Verkaufsstellen für Bio-Bäume

    Insgesamt wurden bei dem Test neun verschiedene Pestizide gefunden, von denen fünf zu den gefährlichsten zählen, die derzeit in der EU eingesetzt werden. Für dieses Jahr liegen allerdings noch keine Testergebnisse vor. Der BN rät den Verbrauchern jedoch aufgrund der Ergebnisse von 2017 zum Bio-Weihnachtsbaum. Der BN hat dazu eine Liste von 110 Verkaufsstellen für Bio-Weihnachtsbäume in ganz Bayern erstellt.

    Deutlich mehr Bio-Bäume

    Mittlerweile können Verbraucher nach BN-Angaben in allen Regierungsbezirken Öko-Weihnachtsbäume kaufen. Die meisten Verkaufsstellen gibt es in Oberbayern, Mittel- und Unterfranken. Nachdem 2012 und 2013 überwiegend Direktvermarkter Öko-Weihnachtsbäume angeboten haben, überwiegen heute die Verkaufsstellen des Handels in Baumärkten oder Supermärkten, so ein BN-Sprecher. Einen großen Sprung in den Anbieterzahlen gab es im Handel von 2017 auf 2018. Dort hätten sich binnen eines Jahres die Verkaufsstellen mehr als verdoppelt.