BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bluttat in Plattling: Frau von Lebensgefährten erstochen | BR24

© BR

Donnerstagabend hinter einem Supermarkt in Plattling: Mit mehreren Messerstichen wird eine junge Mutter erstochen - offenbar vom Vater ihres Babys.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bluttat in Plattling: Frau von Lebensgefährten erstochen

Im niederbayerischen Plattling ist am Abend eine Frau von einem Mann an der Zufahrt zu einem Edeka-Markt niedergestochen worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat sich der Mann noch am Tatort den Beamten gestellt. Er wurde festgenommen.

Per Mail sharen

Vor einem Supermarkt ist in Plattling (Landkreis Deggendorf) eine 20-jährige Frau von ihrem 28-jährigen Lebensgefährten erstochen worden. Das teilt die Polizei auf BR-Anfrage mit. Die Bluttat ereignete sich demnach am Abend gegen 20.15 Uhr. Nach Polizeiangaben tötete der Mann die Frau mit mehreren Messerstichen, Passanten und Augenzeugen konnten nicht mehr eingreifen. Sie alarmierten die Polizei.

Opfer kommt mit Auto zu Tatort

Daraufhin lief ein Großeinsatz an, Einsatzkräfte der Polizei waren vor Ort und konnten den Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen. Er war alkoholisiert. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war die junge Frau mit einem Auto zum späteren Tatort gefahren. Sie wollte ihren Freund aufsuchen, der dort in einem Imbiss arbeitete. Am Imbissstand kam es dann aus bisher nicht bekannten Gründen zu einem Streit, in dessen Verlauf der Mann mehrmals mit einem Messer auf die 20-Jährige einstach. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen im Oberkörperbereich und starb noch am Tatort.

© News5

Vor diesem Imbisswagen kam es zu den tödlichen Messerstichen

Baby des Paares kommt zu Pflegefamilie

Zum Motiv der Tat kann die Polizei aktuell noch keine gesicherten Angaben machen, es dürfte jedoch "im privaten Bereich" liegen. Während der Tat war das circa acht Monate alte Kleinkind des Paares im Auto der Frau. Das Jugendamt hat das Kind in Obhut genommen und an eine Pflegefamilie übergeben. Mehrere Zeugen wurden noch in der Nacht vernommen. Der Tatverdächtige wird heute im Laufe des Tages der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt.

Die Kriminalpolizei Deggendorf sucht derweil nach einem weiteren wichtigen Zeugen, der zur Tatzeit am Tatort war. Er war kurz danach mit einem VW-Golf Plus weggefahren. Ein Kotflügel des Autos war mit Klebeband abgeklebt oder fixiert.

© BR

Vor einem Supermarkt in Plattling im Kreis Deggendorf ist es zu einer tödlichen Gewalttat gekommen: Ein Mann hat eine Frau mit einem Messer niedergestochen - und das vor den Augen des gemeinsames Babys.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!