BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Die Blockabfertigung am Grenzübergang Kiefersfelden - Kufstein sorgt am Morgen kaum für Beeinträchtigungen. Es ist sehr ruhig auf der Inntalautobahn. Zwischen Kiefersfelden und Oberaudorf stauen sich die Lkw etwas.

14
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Blockabfertigung nach Tirol - Bisher sehr ruhig

Gleich an vier Tagen heißt es diese Woche: Blockabfertigung für Lkw bei der Einreise nach Tirol, nämlich von Montag bis Mittwoch und am Freitag. Das sorgt wieder einmal für Unmut in Oberbayern. Bisher gibt es aber kaum Beeinträchtigungen.

14
Per Mail sharen
Von
  • Julia Binder

Am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag gibt es eine Lkw-Blockabfertigung nach Tirol. Nur am Donnerstag, dem Feiertag Christi Himmelfahrt, nicht. Bisher ist es noch ruhig auf der Inntalautobahn. Zwischen Kiefersfelden und Oberaudorf stauen sich die LKW etwas, doch der längste Rückstau bisher, so ein Sprecher der Verkehrspolizei Raubling, war nur rund 10 Kilometer lang.

Spediteure vorbereitet

Die PKW-Spur war bisher zu keiner Zeit in irgendeiner Weise beeinträchtigt. Die Spediteure scheinen sich auf die Blockabfertigungswoche eingestellt zu haben, vermutet auch die Polizei. Sie geht davon aus, dass der Vormittag so ruhig bleiben wird. Auch die kommenden Tage, an denen Tirol die Einfahrt der LKW dosieren wird, also Dienstag, Mittwoch und Freitag, werden laut einem Sprecher der Verkehrspolizei "eher ähnlich wie heute" verlaufen.

Landeshauptmann Platter: "Gefährliche Situationen" verhindert

Maximal 300 Lastwagen pro Stunde dürfen im morgendlichen Verkehr die Tiroler Inntal- und Brennerstrecke befahren. Seit Jahren gibt es Kritik an dieser Dosierungsmaßnahme Tirols. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter verweist aber auf das immer weiter wachsende Verkehrsaufkommen auf der Brenner-Route. "Mit der Blockabfertigung konnten bislang gefährliche Situationen an den Anschlussstellen verhindert und die Verkehrs- und Versorgungssicherheit aufrechterhalten werden", so Platter.

35 Tage im Jahr mit maximal 300 Lkw pro Stunde

Insgesamt hat das österreichische Bundesland für dieses Jahr 35 Tage angekündigt, auch um Pfingsten, an denen maximal 300 Lkw pro Stunde die Grenze bei Kufstein passieren dürfen.

© BR
Bildrechte: BR/Julia Binder

Die Blockabfertigung am Grenzübergang Kiefersfelden – Kufstein sorgt am Morgen kaum für Beeinträchtigungen. Es ist sehr ruhig auf der Inntalautobahn.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!