BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Blitz schlägt in Bauernhof ein – zehn Rinder sterben | BR24

© BR/Stephan Winterstetter
Bildrechte: BR/Stephan Winterstetter

Symbolbild: Blitz am Gewitterhimmel

Per Mail sharen

    Blitz schlägt in Bauernhof ein – zehn Rinder sterben

    Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Eppishausen im Landkreis Unterallgäu sind gestern zehn Rinder ums Leben gekommen. Ein Blitz hatte laut Polizei ins Silo eingeschlagen und so den Brand ausgelöst.

    Per Mail sharen
    Von
    • Andrea Trübenbacher

    Zeugen beobachteten, schreibt die Polizei in ihrem Bericht, wie ein Blitz in das Dach eines Hochsilos in Eppishausen einschlug und das Silo in Brand setzte. Das Feuer breitete sich dann schnell auf den direkt angebauten Stall für die Kühe und das Jungvieh aus. Die meisten Tiere konnten noch aus dem brennenden Stall gerettet werden. Für zehn Tiere kam aber jede Hilfe zu spät.

    Wohnhaus bleibt vom Feuer verschont

    Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich der Brand vom Stall auf das angrenzende Wohnhaus ausbreitet. Durch das Feuer direkt wurde niemand verletzt, eine Person musste laut Polizei aber wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!