BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Blasmusik von traditionell bis modern bei Blasius-Festival | BR24

© BR/Judith Zacher

"Blasmusik zum Niederknien" - mit diesem Versprechen ist in Fremdingen, Landreis Donau-Ries, das Musikfestival "Blasius" gestartet. Die ersten Eindrücke aus dem kleinen schwäbischen Ort zeigen: die Veranstalter haben nicht zu viel versprochen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Blasmusik von traditionell bis modern bei Blasius-Festival

Zum dritten Mal findet im kleinen Ort Fremdingen das Blasmusik-Festival Blasius statt. Schon zum Auftakt am Freitag kamen 2.000 Besuchern in den 300-Einwohner-Ort im Landkreis Donau-Ries. Zu hören gibt es traditionelle und moderne Blasmusik.

Per Mail sharen
Teilen

Angefangen bei Marsch und Polka bis zu Rock, Elektro und Hip-Hop kommt in Fremdingen bis Sonntag alles auf die Bühne, was die Blasmusik bietet. Das junge Festival zieht ein immer größeres Publikum an. Bei bestem Wetter campen viele auf dem Festivalgelände am Grünhof. Auch dort wird zwischendurch noch Musik gemacht.

Gemeinschaftskonzert aller Kapellen und Bands

Der international bekannte Trompeter Vlado Kumpan und seine Musikanten, die Cuba Boarischen, die Blechböhmischen und viele mehr treten auf verschiedenen Bühnen auf. Insgesamt spielen 22 Kapellen und Bands aus Bayern, Baden-Württemberg, Österreich, Südtirol, der Slowakei und Tschechien auf.

Zum Auftakt gestern kamen bereits 2.000 Zuschauer, darunter viele aktive Blasmusiker. Heute steht für 13 Uhr ein großes Gemeinschaftskonzert aller Künstler auf dem Programm.

© BR/Judith Zacher

Rund 2.000 Blasmusikfans kamen schon zum Auftakt des Blasius-Festivals nach Fremdingen.

Viele ehrenamtliche Helfer und Blasmusikliebhaber

Das Festival wird vom Fremdinger Musikverein bereits zum dritten Mal organisiert, alle helfen hier ehrenamtlich mit. Allein am Festival-Wochenende sind 250 Ehrenamtliche eingeteilt, die Vorbereitungen laufen aber schon das ganze Jahr über.