BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bischof Voderholzer: Von Corona-Folgen bedrohten Sängern helfen | BR24

© picture-alliance/Bildagentur-online

Kirchen verzichten in Coronazeiten häufig auf Orchestermessen - ein Problem für Sänger und Musiker

Per Mail sharen

    Bischof Voderholzer: Von Corona-Folgen bedrohten Sängern helfen

    Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat die Pfarreien in seinem Bistum zur Unterstützung von Künstlern in Not aufgerufen. In Zeiten von Corona seien vielen von ihnen aufgrund des Wegfalls von Orchestermessen Einnahmen weggebrochen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat die Pfarreien in seinem Bistum zur Unterstützung von Künstlern in Not aufgerufen. Insbesondere solistisch wirkenden Sängern gelte es zu helfen, sagte Voderholzer am Wochenende bei einer Pontifikalvesper zum ersten Advent im Regensburger Dom.

    Wegfall von Orchestermessen bringt Solisten in Existenznöte

    In Zeiten von Corona seien vielen von ihnen aufgrund des häufigen Verzichts auf Orchestermessen während der Gottesdienste Einnahmen sowie nicht selten die Lebensgrundlage weggebrochen. Die Kirche habe stets Künstler gefördert, betonte Voderholzer. "Musik, auch die darstellende Kunst, ist immer ein Mittel der Verkündigung."

    Gebet zuhause in der "Hauskirche"

    Darüber hinaus appellierte Voderholzer an die Gläubigen, gerade in der momentanen Situation im Zuhause als Hauskirche zu beten. Der Bischof sprach sich zudem dagegen aus, "dass die Pandemie die Wahrnehmung unserer Existenz verändert". Denn auch in der Zeit nach Corona werde es Krankheit und Tod sowie die Hoffnung über die Wiederherstellung der eigenen Gesundheit hinaus geben: "Wir werden auch nach Corona den Zuspruch im Glauben brauchen."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!