Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bis zu 15 Grad: Hoch "Dorit" bringt Frühling nach Bayern | BR24

© BR

Menschen in einem Restaurant

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bis zu 15 Grad: Hoch "Dorit" bringt Frühling nach Bayern

Das Wochenende bringt traumhaftes Wetter mit viel Sonnenschein. Auch die Temperaturen werden frühlingshaft mild und übersteigen fast in ganz Bayern die 10-Grad-Marke. Im Großraum München sind sogar bis zu 15 Grad möglich.

1
Per Mail sharen
Teilen
© dpa/Christian Kasper

Paare genießen die frühlingshaften Temperaturen am Gärtnerplatz in München.

Das Wochenende bringt traumhaftes Wetter mit bis zu zehn Sonnenstunden am Tag - dem absoluten Maximum für diese Jahreszeit. Auch die Temperaturen werden frühlingshaft mild und übersteigen fast in ganz Bayern die 10-Grad-Marke.

Im Großraum München sind sogar bis zu 15 Grad möglich und auch im Allgäu vertreibt der Föhn die Kälte. Im fränkischen Flachland ist es samstags noch etwas kühler, sonntags werden jedoch auch hier 14 Grad erwartet.

Nachts und morgens aber noch sehr kalt

Grund für den Temperaturanstieg ist Hoch "Dorit", ein sehr stabiles Hochdruckgebiet in der Mitte Europas. Es bringt trockene Luft mit sich, dank der sich kein Wölkchen am Himmel halten kann. Aufgrund des Wechselfrosts ist es nachts und auch morgens jedoch noch sehr kalt.

Der Frühnebel sollte sich bis Mitte des Vormittags bayernweit aufgelöst haben, am ehesten könnte er sich noch im Bereich der unteren Donau zwischen Regensburg und Passau halten. Dort bleibt es bei sieben bis neun Grad auch am kältesten im Freistaat.

Vitamin-D-Speicher wieder auffüllen

Insgesamt lädt das gute Wetter jedoch ausnahmslos zu Aktivitäten im Freien ein: Gerade zum Ende des Winters würden Ärzte vermehrt zu Sonnenbädern aufgrund von Vitamin-D-Mängeln raten, so BR-Wetterexperte Dr. Sachweh.

Ein gemütlicher Spaziergang am See oder durch den Wald lädt die körpereigenen Vitamin-D-Reserven wieder auf und bringt den Kreislauf in Schwung.

Hirschgarten-Biergarten macht am Sonntag auf

Wegen des frühlinghaften Wetters wollen auch einige Biergärten am Wochenende öffnen. In Bayerns größtem Biergarten, dem Königlichen Hirschgarten mit seinen 8.000 Plätzen, wird am Sonntag Helles, Radler und Spezi ausgeschenkt und Essen ausgegeben, so die Ankündigung der Betreiber.

Chinesischer Turm: Noch nicht die Auswahl wie im Sommer

Der Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten in München wird am Samstag und Sonntag rund 7.000 Sitzplätze anbieten. An der Theke werde es aber ein geringeres Angebot an bayerischen Schmankerln geben als im Hochsommer, sagt eine Sprecherin des Betreibers.

Kloster Andechs: Öffnung je "nach Sonneneinstrahlung"

Das Bräustüberl von Kloster Andechs im Landkreis Starnberg will je "nach Sonneneinstrahlung" entscheiden, wie ein Sprecher ankündigt. Bereits am Mittwoch sind erste Biertische auf der Terrasse aufgestellt worden. Dort ist Platz für 1.000 Menschen.

Und auch im Biergarten des Bräustüberls in Aying im Landkreis München stehen schon einige Tische für die Besucher am Wochenende bereit.

Perfektes Skiwetter: In den Bergen noch viel Schnee und Sonnenschein

Auch Skifahrer müssen sich keine Sorgen um ihre Pisten machen: Der Winter war bisher sehr schneereich und in den Bergen kann sich dieser auch halten. Für Wintersportler ist die Kombination aus Sonne und Schnee perfekt.

Im Flachland schmelzen letzte Schneereste weg

Im restlichen Freistaat wird der Schnee bei den milden Temperaturen nach und nach wegschmelzen. Wind oder Regen, die das Schmelzen noch beschleunigen, sind jedoch nicht zu erwarten. Bis Montag sorgt Hoch Dorit weiterhin für traumhaftes Wetter. Ab Mittwoch wird es dann wieder etwas kühler mit einem Mix aus Sonne und Wolken, die Temperaturen bleiben jedoch weiterhin im positiven Bereich.

Sendung

B5 aktuell

Von
  • Katrin Nöbauer