BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Andreas Schuster
Bildrechte: BR/Markus Konvalin

In Schwabach, Nürnberg und Stein beginnen am Montag viele Baustellen an wichtigen Verkehrsachsen: auf der B2 und der B14. Teils müssen die Autofahrer über Wochen wegen weniger Meter Baustelle bis zu 20 Kilometer Umweg in Kauf nehmen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bis 20km Umweg: Mehrere Großbaustellen im Nürnberger Südwesten

In Schwabach, Nürnberg und Stein beginnen am Montag viele Baustellen an wichtigen Verkehrsachsen: auf der B2 und der B14. Teils müssen die Autofahrer über Wochen wegen weniger Meter Baustelle bis zu 20 Kilometer Umweg in Kauf nehmen.

Per Mail sharen
Von
  • Andreas Schuster

Ferienzeit ist Baustellenzeit: In Schwabach, Nürnberg und Stein beginnen am Montag Bauarbeiten an viel befahrenen Verkehrsachsen. So sind die B2 in Schwabach und Nürnberg sowie die B14 in Stein für mehrere Wochen komplett gesperrt. Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich teils auf massive Behinderungen einstellen. Vor allem bei der Baustelle im Schwabacher Ortsteil Wolkersdorf. Um diese zu umfahren, muss man bis zu 20 Kilometer Umweg in Kauf nehmen.

B2 in Schwabach: Fast 20 Kilometer Umweg für 300 Meter Baustelle

Denn im Schwabacher Ortsteil Wolkersdorf ist die B2 bis zum 10. September in beiden Richtungen gesperrt. Hier werden Strom-, Gas-, und Wasserleitungen erneuert. Konkret von der Sperrung betroffen ist die Wolkersdorfer Hauptstraße im Bereich zwischen den Einmündungen Kellerstraße und Oberer Grund. Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss die Baustelle über die Autobahnen A6 und A73 weiträumig umfahren. Wegen einer Baustelle von nur 300 Metern Länge ergibt sich damit ein Umweg von bis zu knapp 20 Kilometern.

Durch die Lage an dieser wichtigen Verkehrsader von Schwabach nach Nürnberg und die notwendige, großräumige Umleitung habe diese Baustelle allerdings "eine besonders hohe Relevanz", so Winfried Klinger, Geschäftsführer der Schwabacher Stadtwerke. Deshalb habe man die Bauarbeiten auch in die Sommerferien verlegt.

B2 auch in Nürnberg wochenlang gesperrt

Etwas weiter nördlich des Schwabacher Ortsteils Wolkersdorf folgt auf der B2 gleich die nächste Ferien-Baustelle. In den Nürnberger Stadtteilen Mühlhof bzw. Reichelsdorf werden die Thomas-Kolb-Brücke und die Mühlhofer sowie die Reichelsdorfer Hauptstraße abschnittsweise saniert. Die Arbeiten beginnen am Montag und dauern voraussichtlich ebenfalls bis zum 10. September.

Auch hier ist die B2 ist hier in beiden Richtungen gesperrt – zwischen den Einmündungen Schalkhaußerstraße und Krottenbacher Straße. Die Umleitung erfolgt über die Drahtzieherstraße. Auch Linienbusse werden umgeleitet und dementsprechend auch mehrere Haltestellen verlegt.

Nadelöhr B14 in Stein ebenfalls wochenlang gesperrt

Mit der B14 in Stein (Landkreis Fürth) ist von Montag an eine weitere viel befahrene Bundesstraße im Raum Nürnberg abschnittsweise ganz gesperrt. Der Grund sind Sanierungsarbeiten. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen, also bis zum 22. August. Der Verkehr wird über die Deutenbacher Straße und den Hofäckerweg umgeleitet. Auf der B14 fahren täglich rund 30.000 Fahrzeuge.

Auch Hauptstraße in Nürnberg-Fischbach gesperrt

Im Nürnberger Südosten wird im Stadtteil Fischbach ebenfalls gebaut. Hier ist die Fischbacher Hauptstraße von Montag an bis zum 13. August gesperrt. In dem Bereich soll die Fahrbahndecke ausgetauscht werden. Stadtauswärts müssen die Autofahrerinnen und Autofahrer über die Puschkin- und die Tolstoistraße ausweichen. Stadteinwärts wird der Verkehr über die Straßen "Zum Schlüsselstein", über die Börnestraße und die Pellergasse umgeleitet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!