Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Birgit Simmler bleibt Intendantin der Luisenburg-Festspiele | BR24

© BR/Anne Axmann

Die Stadt Wunsiedel hat den Vertrag mit der Intendantin der Luisenburg-Festspiele, Birgit Simmler, verlängert.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Birgit Simmler bleibt Intendantin der Luisenburg-Festspiele

Die Stadt Wunsiedel hat den Vertrag mit der Intendantin der Luisenburg-Festspiele, Birgit Simmler, verlängert. Die Regisseurin bleibt damit bis 2027 künstlerische Leiterin von Deutschlands größten Freilichttheater-Festspielen.

Per Mail sharen
Teilen

Im Herbst 2017 hatte Birgit Simmler die künstlerische Leitung der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel übernommen. Jetzt verlängerte die Stadt den Vertrag mit ihr bis 2027. "So kann ich meine künstlerische Handschrift vertiefen und wirklich etwas bewegen", sagte Simmler am Dienstag (03.12.19) in Wunsiedel. Mit Simmler vereinbarte die Stadt eine Vertragsverlängerung um sechs Jahre. Gerechnet habe sie lediglich mit vier Jahren, zeigte sich die Regisseurin überrascht.

Besucherzahlen auf 148.000 gestiegen

Offenbar haben die künstlerische Leitung Birgit Simmlers und der Erfolg beim Publikum das Rathaus überzeugt. In der Saison 2019 waren 148.000 Zuschauer gekommen. Im Schnitt waren es in den vergangenen Jahren rund 140.000 Theaterfreunde, die die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel besuchten.

Bereits mehr als 66.000 Eintrittskarten verkauft

Auch der Vorverkauf für 2020 sei rekordverdächtig, teilten die Verantwortlichen der Festspiele mit. Seit Ende November seien mehr als 66.000 Karten vorbestellt und verkauft worden. Wegen der enormen Nachfrage sind Zusatzvorstellungen des Volksstücks "Der Brandner Kaspar – er kehrt zurück" und des Klassikers "Faust" von Goethe geplant.