Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Münchner Rathaus setzt auf Blumen für die Bienen | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Bienen an einer Zinnie, die verstärkt als Blumenschmuck am Münchner Rathaus gepflanzt werden soll (Symbolbild)

6
Per Mail sharen
Teilen

    Münchner Rathaus setzt auf Blumen für die Bienen

    Auf dem Balkon des Münchner Rathauses werden in diesem Jahr viele Zinnien und Löwenmäulchen blühen. Oberbürgermeister Reiter hat einen bienenfreundlichen Blumenschmuck in Auftrag gegeben, um nach dem erfolgreichen Volksbegehren ein Zeichen zu setzen.

    6
    Per Mail sharen
    Teilen

    Am Marienplatz standen die Münchner zwei Wochen lang Schlange, um für die Rettung der Bienen zu unterschreiben. Kurz nach dem erfolgreichen Volksbegehren Artenschutz hat Oberbürgermeister Dieter Reiter nun angekündigt, auch das Rathaus in diesem Jahr im Sinne der Bienen zu schmücken.

    Er habe das Baureferat gebeten, einen besonders bienenfreundlichen Blumenschmuck auszusuchen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. "Damit wolle die Stadt ein Zeichen setzen und mehr Lebensräume für Bienen und andere Insekten schaffen," so der Münchner Oberbürgermeister.

    Zartere Farben der Blumen am Rathaus

    Farben und Intensität der Blüten könnten 2019 also etwas zarter sein als sonst. Dennoch wäre der Blumenschmuck gut zu sehen, verspricht Reiter.

    Das Baureferat habe bereits ein Konzept erarbeitet. Der Blumenschmuck wird wie üblich ab Mai am Rathaus zu sehen sein.

    Besonders bienenfreundlich: Zinnie, Mehlsalbei und Löwenmäulchen

    Im Mittelpunkt stehen unterschiedliche bienenfreundliche Blumen. Dazu zählen etwa der Mehlsalbei, das Löwenmäulchen, der Zweizahn, die Schneeflockenblume, die Fächerblume, die Zinnie, die Wolfsmilch, der Leberbalsam und die Prachtkerze.