BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Bezirkskliniken erinnern an Kaufbeurer Euthanasie-Opfer | BR24

© BR

Anlässlich des Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern die Bezirkskliniken Schwaben heute an die mehr als 2.000 Opfer der Euthanasie in Kaufbeuren.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bezirkskliniken erinnern an Kaufbeurer Euthanasie-Opfer

In Deutschland und weltweit wird an diesem Montag (27.1.) an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. In Schwaben erinnern die Bezirks-Kliniken an mehr als 2.000 Opfer der Euthanasie in Kaufbeuren.

Per Mail sharen
Teilen

Mehr als 2.000 geistig- und körperlich behinderte Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren-Irsee wurden in der Nazizeit ermordet oder deportiert. In der Thomaskirche auf dem Gelände der Bezirks-Kliniken gedenken Mitarbeiter und Patienten am Montag der Euthanasie-Opfer von Kaufbeuren.

Erinnern an das dunkelste Kapitel in der Geschichte des BKH

Schüler der Pflegeschule überreichen den Besuchern Tulpen und Karten mit Psalmen. Die Blumen werden die Teilnehmer anschließend am zentralen Gedenkstein auf dem BKH-Gelände ablegen. Die Gedenkveranstaltung für Euthanasie-Opfer in Kaufbeuren findet seit vielen Jahren am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Laut dem ärztlichen Direktor der psychiatrischen Klinik, Albert Putzhammer, soll sie an das dunkelste Kapitel in der Geschichte des BKH erinnern.