BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bewegtes Lernen: Laufbänder in der Bibliothek der Uni Bayreuth | BR24

© BR/Anja Bischof

Studierende sitzen zu viel. Das hat die Uni Bayreuth dazu angeregt, Laufbänder in der Zentralbibliothek aufzustellen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bewegtes Lernen: Laufbänder in der Bibliothek der Uni Bayreuth

Studierende sitzen zu viel. In Vorlesungen, in der Bibliothek, am Schreibtisch. Das hat die Uni Bayreuth dazu angeregt, Möglichkeiten für mehr Bewegung im studentischen Alltag anzubieten. Ein neues Angebot befindet sich in der Zentralbibliothek.

Per Mail sharen
Teilen

Beim Lernen in Bewegung bleiben, statt in krummer Haltung am Schreibtisch zu büffeln - das funktioniert ab sofort in der Bibliothek der Uni Bayreuth. Studierende können dort zwei Laufband-Lernplätze nutzen. Sie stehen seit Freitag (14.02.20) im Bereich Sportliteratur in der Zentralbibliothek. Beide sind Teil eines Projekts des Sportinstituts und des Kompetenzzentrums für Ernährung. Es trägt den Titel "Smart Moving" und soll mehr Bewegung und damit Gesundheit in den studentischen Alltag bringen. Die Bänder sind so geräuscharm, dass sie im Umfeld der Bibliothek oder auch in einem Gemeinschafts-Büro problemlos genutzt werden können.

Anstupser für den inneren Schweinehund

Herzstück von "Smart Moving" ist das sogenannte "Nudging". "Nudging" steht für kleine Anstupser. Sie sollen es dem Studierenden ermöglichen, eine gesündere Wahl zu treffen. In diesem Fall: die Sitzposition immer mal wieder zu verlassen. "Man soll nur 30 Minuten am Stück sitzen", erklärt Projektleiterin Prof. Susanne Tittlbach. Zu den Anstupsern auf dem Unigelände gehören nun auch die beiden mechanischen Laufbänder, die vielmehr Geh-Bänder sind, denn zum Joggen eignen sie sich nur bedingt. Wer sie benutzt, setzt gemütlich Fuß vor Fuß. Die Bewegung gleicht einem gemütlichen Schlendern. Die Geschwindigkeit bestimmt jeder selbst mit seiner Schrittlänge. Ins Schwitzen gerät auf diese Weise niemand und auch das Bedienen einer Computer-Maus ist kein Problem.

Effektiver Lernen beim Gehen

Die Laufbänder befinden sich auf Rollen und lassen sich ganz einfach verschieben. Wer sie benutzt, kann sich an eine schlanke Rückenstütze lehnen und hat eine verschiebbare Ablage vor sich, die einem Tisch ähnelt. Dort kann ein Laptop oder ein Buch ablegt werden. Die Ablage dient aber auch zum Festhalten oder Abstützen. Das Gehen läuft automatisch ab und erfordert keine Konzentration. Die Aufmerksamkeit kann auf andere Dinge gelenkt werden. "Beim Gehen wird die Durchblutung des Gehirns verbessert", sagt Sportwissenschaftlerin Susanne Tittlbach. "Damit wird mehr Sauerstoff transportiert und das Lernen automatisch effektiver." Im Vordergrund steht für Tittlbach aber nicht das effektivere Lernen, sondern die Überzeugung, zu der jeder Studierende gelangen soll: Lernen muss nicht sitzen bedeuten.

Kein Sport, sondern Bewegung

Die beiden Laufbänder der bayerischen Marke Walkolution kann jeder Studierende so oft und lange kostenlos nutzen wie er möchte. Weder sind Sportschuhe nötig, noch muss danach geduscht werden. "Es geht hier nicht um Sport, sondern um Bewegung", betont Tittlbach. Während eines der Bänder dauerhaft von der Uni Bayreuth angemietet wird, ist das zweite eine Leihgabe einer Studentin. Sie hatte einen Ideenwettbewerb zum Thema Bewegung in der Uni gewonnen. Ihr Preis ist ein Laufband, das ein Jahr lang ihr gehört. Weil ihr WG-Zimmer zu klein ist, stellt sie es der Bibliothek zur Verfügung.

Stehmatten und Wegmarkierungen

Weitere Elemente des "Smart Moving"-Projekts an der Uni Bayreuth sind aktive Arbeitsplätze in der Bibliothek mit Stehmatten, Stehtischen und beweglichen Hockern. Zudem schärfen Markierungen auf dem Campuspflaster das Bewusstsein der Studierenden, wie viele Schritte sie zurücklegen. 10.000 sollen es am besten schon bis zur Mittagspause sein. Der sogenannten "BeWeg" startet an der Mensa. Er ist einer der Anstupser, die den inneren Schweinehund überlisten und zum gesünderen Verhalten verführen sollen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!