| BR24

 
 

Bild

Symbolbild: Rettungswagen
© BR/Johanna Schlüter
© BR/Johanna Schlüter

Symbolbild: Rettungswagen

Ein Unfall hat einen Faschingsumzug in Teugn im niederbayerischen Landkreis Kelheim überschattet. Laut Polizei war ein stark betrunkener 18-Jähriger aus Mainburg bei einem kurzen Stopp des Umzugs auf das Geländer eines teilnehmenden Wagens mit Aufbau geklettert. Kurz darauf stürzte er aus etwa vier Metern Höhe kopfüber auf die Fahrbahn.

Mit schwersten Verletzungen im Krankenhaus

Der junge Mann erlitt bei dem Sturz schwerste Verletzungen, so die Polizei. Er kam umgehend in eine Regensburger Klinik. Die Kripo Landshut nahm in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Ermittlungen auf.