Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Betrunkener Jugendlicher attackiert Rettungskräfte in Nürnberg | BR24

© BR-Bild

Ein 17-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag einen Rettungswagen beschädigt und eine Sanitäterin verletzt.

16
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Betrunkener Jugendlicher attackiert Rettungskräfte in Nürnberg

Attacke auf Rettungskräfte in der Nürnberger Innenstadt: Ein betrunkener 17-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag bei einem Rettungseinsatz ausgerastet. Die Folge: eine verletzte Sanitäterin und ein zerstörter Krankenwagen.

16
Per Mail sharen
Teilen

In der Nacht zum Sonntag hat ein betrunkener Jugendlicher einen Rettungswagen bei einem Einsatz in der Nürnberger Innenstadt beschädigt und dabei eine Sanitäterin verletzt. Die Frau musste nach Polizeiangaben in einem Krankenhaus behandelt werden.

Attacke auf Rettungswagen: Scheiben eingeschlagen

Der 17-Jährige schlug bei seiner Attacke mehrere Scheiben des Rettungswagens ein, wobei sich die Rettungshelferin verletzte, heißt es. Außerdem riss er laut Polizei die Scheibenwischer des Wagens ab.

Jugendlicher war stark betrunken

Der junge Mann, der 1,7 Promille Alkohol im Blut hatte, war verärgert darüber gewesen, dass ihn die Sanitäter nicht in den Rettungswagen ließen. Dort wurde seine Freundin, die gesundheitliche Probleme hatte, gerade versorgt.

Polizei nahm 17-Jährigen fest - 10.000 Euro Sachschaden

Die Polizei nahm den Angreifer vor Ort fest. Am Rettungswagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet

© BR24

Ein Notarzt aus Bayern beklagt im Netz, die Übergriffe auf Rettungskräfte würden mehr (und gewalttätiger). Lässt sich der gefühlte Anstieg mit Zahlen belegen?