BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Betrunkener 17-Jähriger stürzt mit BMW Böschung hinab | BR24

© vifogra / Wiemann

Ein Abschleppunternehmen hat den stark beschädigten BMW aus der bewaldeten Böschung geborgen.

3
Per Mail sharen

    Betrunkener 17-Jähriger stürzt mit BMW Böschung hinab

    Ein 17-Jähriger ist am frühen Samstag Morgen in Donauwörth mit seinem BMW eine Böschung hinabgestürzt. Ihn erwarten mehrere Anzeigen: Er war nur im Besitz einer Prüfbescheinigung für begleitetes Fahren – und hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut.

    3
    Per Mail sharen

    Der 17-Jährige hat laut Polizei am frühen Samstagmorgen auf der Perchtoldsdorfer Straße die Kontrolle über sein Auto verloren: Um kurz vor drei Uhr kam der Donauwörther in der Nähe des ehemaligen Bundeswehrschießplatzes mit seinem 1er BMW von der Fahrbahn ab und stürzte etwa zehn Meter weit und mehrere Meter tief eine angrenzende, mit Bäumen bewachsene Böschung hinab. Das Fahrzeug wurde dabei massiv beschädigt.

    Alkoholtest ergibt über 1,5 Promille

    Weil der junge Mann zunächst nicht mehr selbst aus dem Auto herauskam, rief er laut Polizei einen Freund an, der wiederum den Rettungsdienst verständigte. Letztlich sei es dem Fahrer aber doch noch gelungen, seinen Wagen eigenständig zu verlassen. Bei der Unfallaufnahme durch die in der Zwischenzeit eingetroffenen Polizeibeamten habe er einen "deutlich alkoholisierten Eindruck" gemacht, worauf man einen Atemalkoholtest durchgeführt habe. Der gemessene Wert lag demnach bei knapp über 1,5 Promille, weshalb sich der 17-Jährige auch noch einer Blutentnahme in der Donau-Ries Klinik unterziehen musste.

    10.000 Euro Schaden am Auto

    Bei dem Unfall zog er sich nach Polizeiangaben mehrere Schürfwunden, Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu. Der BMW sei mit Unterstützung der Feuerwehr Donauwörth von einem Abschleppunternehmen aus der Böschung geborgen worden. Der Sachschaden an dem Wagen betrage etwa 10.000 Euro.

    Jungen Mann erwarten mehrere Anzeigen

    Da der Unfallfahrer laut Polizei lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung für begleitetes Fahren ab 17 Jahren ist, jedoch alleine unterwegs war, kommt nun eine Anzeige wegen Verstößen nach der Fahrerlaubnisverordnung auf ihn zu. Außerdem muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung verantworten.