BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Betrieb der Nürnberger Tafel vorerst durch BRK gesichert | BR24

© dpa/picture alliance

Lebensmittelausgabe bei der Nürnberger Tafel

Per Mail sharen
Teilen

    Betrieb der Nürnberger Tafel vorerst durch BRK gesichert

    Der Betrieb der Nürnberger Tafel ist bis auf Weiteres durch die Unterstützung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) gesichert. Der BRK-Kreisverband Nürnberg-Stadt hat dazu heute seine weitere Bereitschaft erklärt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Auch jetzt werde sich das BRK Nürnberg weiter einsetzen und die Tafel unterstützen, damit die hilfsbedürftigen Menschen ihre Lebensmittel bekommen. Derzeit werde ein zeitlich befristeter Geschäftsbesorgungsvertrag der Nürnberger Tafel e.V. mit dem BRK verhandelt, heißt es in einer Mitteilung des BRK. Für die Hilfestellung im Januar und Februar hoffe das BRK auf finanzielle Unterstützung durch Stiftungsgelder.

    Geschäfte laufen weiter

    Das BRK bemühe sich auch derzeit weiter um Drittmittel, um diese Aufgabe weiterhin übernehmen zu können. Dieter Maly, Dienststellenleiter des Nürnberger Sozialamtes, habe in Gesprächen signalisiert, dass auch die Stadt Nürnberg großes Interesse daran habe, dass die Geschäfte der Tafel ohne Unterbrechung weiterlaufen und die Ausgabe an die Bedürftigen sichergestellt ist, so der BRK-Kreisverband.
    Die Nürnberger Tafel wird derzeit von einem Notvorstand mit Philipp Schäfer und einem Anwalt geführt. Der Notvorstand will nun baldmöglichst eine Versammlung einberufen, bei der über die Zukunft des Vereines entschieden werden soll.