BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Betreiber der Kernkraftwerke Isar 1 und Isar 2 ziehen Bilanz | BR24

© BR/Harald Mitterer

Das Kernkraftwerk Isar 1 bei Landshut ist bereits abgeschaltet, Isar 2 soll im Jahr 2022 folgen. Die Betreiberfirma und die Kraftwerksleitung haben jetzt über die neuesten Entwicklungen informiert.

18
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Betreiber der Kernkraftwerke Isar 1 und Isar 2 ziehen Bilanz

Das Kernkraftwerk Isar 1 bei Landshut ist bereits abgeschaltet, Isar 2 soll im Jahr 2022 folgen. Die Betreiberfirma und die Kraftwerksleitung haben jetzt über die neuesten Entwicklungen informiert.

18
Per Mail sharen
Teilen

Mit dem Atomaustieg ist auch das Ende der Kernkraftwerke Isar 1 und Isar 2 in Niederbayern besiegelt. Jetzt informierten die Betreiber PreussenElektra und die Kraftwerksleitung über die neuesten Entwicklungen. Im bereits abgeschalteten Atomkraftwerk Isar 1 geht der Rückbau mit großen Schritten voran, so PreussenElektra Chef Guido Knott vor Vertretern aus Politik, Behörden und Wirtschaft. Im Maschinenraum sei der Rückbau schon deutlich zu sehen.

Isar 2 soll 2022 abgeschaltet werden

Das noch laufende Kernkraftwerk Isar 2 sei mit 12,1 Milliarden erzeugten Kilowattstunden Strom im vergangenen Jahr Vizeweltmeister aller Kernkraftwerke auf der Erde, was die Stromproduktion anbelangt. Es lieferte rund zwölf Prozent des in ganz Bayern verbrauchten Stroms. Ende 2022 wird auch Isar 2 im Rahmen des vom Deutschen Bundestag beschlossenen Atomausstiegs abgeschaltet. Dann muss auch dieser Atommeiler nahe Landshut zurückgebaut werden. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

Enger Kontakt zur Kraftwerksleitung für Bürgermeister Klaus wichtig

Die einmal im Jahr stattfinden Kraftwerksgespräche sollten aber auch weiterhin stattfinden, wünscht sich Niederaichbachs Bürgermeister Josef Klaus. Der enge Kontakt zur Kraftwerksleitung und Unternehmensführung sei auch künftig wichtig.