BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Besucheransturm stört Flora und Fauna im Altmühltal | BR24

© BR

In Corona-Zeiten machen immer mehr Deutsche Urlaub in Bayern. Das stellen auch Naturschützer an der Altmühl fest. Sie sorgen sich deshalb um das ökologische Gleichgewicht von Flora und Fauna auf der einen und den Menschen auf der anderen Seite.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Besucheransturm stört Flora und Fauna im Altmühltal

In Corona-Zeiten machen immer mehr Deutsche Urlaub in Bayern. Das stellen auch Naturschützer an der Altmühl fest. Sie sorgen sich deshalb um das ökologische Gleichgewicht von Flora und Fauna auf der einen und den Menschen auf der anderen Seite.

7
Per Mail sharen

Zunehmend mehr Besucher bedrohen die ökologisch wertvollen Magerrasengebiete an der Altmühl, Bootsfahrer, Mountainbiker und Wanderer machen Naturschutzwächtern und Rangern in diesem Sommer zu schaffen - so sieht das Peter Riegg vom Landschaftspflegeverband im Landkreis Eichstätt.

Schlingnattern, Schmetterlinge und Vögel als Opfer

Weil so viele wegen Corona Urlaub daheim machten, kämen immer mehr Besucher, sagte Riegg, der Gebietsbetreuer des Landschaftspflegeverbandes dem BR.

Insbesondere das Fahrradfahren quer über die Magerrasen-Hänge ende oft desaströs für Planzen und Tiere. Schlingnattern, sich sonnende Falter, brütende Feldlerchen oder seltene Pflanzen wie Orchideen seien bedroht. Radler und Wanderer engen laut Riegg den ohnehin gefährdeten Lebensraum weiter ein.

Aufruf zur Rücksichtnahme

Für ein vernünftiges Miteinander in der Natur werben die Naturschutzwächter, Ranger und der Gebietsbetreuer, und bitten die Besucher deshalb auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben. Sie appellieren an die Nutzergruppen zu gegenseitiger Rücksicht, insbesondere Konflikte zwischen Mountainbikern und Radlern könnten so vermieden werden. Schließlich sollten alle ein Naturerlebnis haben.

Elf ehrenamtliche Naturschutzwächter sind im Altmühltal unterwegs, unterstützt werden sie seit einem Jahr von drei Rangern im Naturpark. Neben der Aufklärungsarbeit im Altmühltal entwickeln sie neue Ideen für Besucherlenkungskonzepte.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!