Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Beste Qualität für Feinschmecker | BR24

© BR-Studio-Franken/Heiner Gremer

Teichwirte fischen Karpfen ab

Per Mail sharen
Teilen

    Beste Qualität für Feinschmecker

    Die Teichwirte erwarten in diesem Jahr eine überdurchschnittliche Karpfenernte. Und das trotz Dauerproblemen mit dem Kormoran.

    Per Mail sharen
    Teilen

    In Willersdorf im Landkreis Forchheim wurde pünktlich zum 1. September der Startschuss für die bayerische Karpfensaison gegeben. Wie das Landwirtschaftsministerium vor Ort mitteilte, sei heuer nicht nur die Qualität der Karpfen sehr gut.

    Die Teichwirte rechnen zudem mit einer Gesamtmenge, die leicht über dem langjährigen Durchschnitt von etwa 6.000 Tonnen liegt. Damit kommt die Hälfte der bundesdeutschen Karpfen-Produktion aus den Teichen der rund 8.500 bayerischen Karpfenerzeuger.

    Teurer aber größer

    Für den Verbraucher müssen 2016 mit leicht steigenden Karpfenpreisen rechnen, allerdings bei erstklassiger Fleischqualität. Zudem sind die Fische etwas größer gewachsen als in Durchschnittsjahren. Der regnerische und eher kühle Sommer hat nicht geschadet.

    Fischerzeuger im Freistaat

    Insgesamt nehmen die Karpfenteiche in Bayern etwa 20.000 Hektar Fläche ein. Schwerpunkt der Karpfenerzeugung sind Mittelfranken und die Oberpfalz, wo jeweils mehr als ein Drittel der bayerischen Erntemenge erzeugt wird. Rund zehn Prozent der Karpfen kommen aus Oberfranken.

    Autor
    • Ulla Kueffner
    Schlagwörter