BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Beste Entwürfe für Ansbacher Logo zum Stadtjubiläum stehen fest | BR24

© BR/Studio Ansbach

Die zwei besten Entwürfe des Logowettbewerbs

Per Mail sharen

    Beste Entwürfe für Ansbacher Logo zum Stadtjubiläum stehen fest

    Die zwei schönsten Logos für das 800-jährige Stadtjubiläum von Ansbach im Jahr 2021 sind gewählt. Oberbürgermeisterin Carda Seidel hat die beiden Entwürfe im Stadthaus vorgestellt. Nun sollen die Bürger mittels einer Online-Abstimmung entscheiden.

    Per Mail sharen

    Bei der Vorstellung am Donnerstagnachmittag (19.12.19) im Stadthaus sind die neuen Entwürfe präsentiert worden. Die Logos verbinden das für Ansbach typische Grün aus dem Stadtwappen mit dem Schriftzug "800 Jahre Stadtjubiläum" und binden teilweise historische Elemente der Stadt mit ein. Im Oktober wurden die Bürger der Stadt und des Landkreises Ansbach dazu aufgerufen, ihre Ideen für Logos beim Tourismusbüro einzureichen.

    Rund 100 Einsendungen

    Eine siebenköpfige Jury wählte aus rund 100 Einsendungen die zwei besten Logos aus. Neben der Oberbürgermeisterin bestand die Jury aus der Kulturreferentin, Vertretern verschiedener Kulturanbieter, des City-Marketings und der Hochschule Ansbach. Die endgültige Entscheidung sollen nun die Bürger mit einer Online-Abstimmung treffen.

    Bürger können Online abstimmen

    Ab 20. Dezember können Bürger über die Homepage der Stadt einen Monat lang an der Abstimmung teilnehmen. Der Sieger wird dann mit seinem Logo das Corporate Design des 800-jährigen Stadtjubiläums 2021 von Ansbach bilden. Dieses wird auf sämtlichen Flyern und Werbemitteln erscheinen. Außerdem gibt es 1.800 Euro Preisgeld.

    40 Bürger entwarfen Logos

    Mitmachen konnte dabei jeder, egal ob Privatperson, Schüler, Studenten oder Designbüro. Die Teilnahme am Wettbewerb war nur an wenige Bedingungen geknüpft. So sollte das Logo die Worte "800 Jahre Stadt Ansbach" enthalten und für alle Veröffentlichungen, also in schwarz-weiß und in Farbe, geeignet sein. Bis Mitte November haben so an die 40 Teilnehmer bis zu drei Logos eingereicht.