BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Beschwerden über volle Busse: Neuer Fahrplan in Würzburg | BR24

© dpa Picture-Alliance/August Forkel

Nach Fahrgastbeschwerden: WVV korrigiert Fahrplan

Per Mail sharen

    Beschwerden über volle Busse: Neuer Fahrplan in Würzburg

    In Zeiten des Coronavirus haben sich viele Fahrgäste über zu volle Straßenbahnen und Busse in Würzburg beschwert. Den Sicherheitsabstand einzuhalten, sei so nicht möglich. Die Würzburger Verkehrsbetriebe reagieren darauf nun mit einem neuen Fahrplan.

    Per Mail sharen

    Wegen des Coronavirus sind Schulen geschlossen und viele Menschen arbeiten im Homeoffice: Deshalb fahren in Würzburg auch weniger Menschen mit dem Bus oder der Straßenbahn. Die Würzburger Verkehrsbetriebe (WVV) haben darauf reagiert und unter der Woche den Samstags-Fahrplan eingerichtet. Das hat zur Folge, dass nun aber die Busse und Straßenbahnen, die noch fahren, zum Teil überfüllt sind. Vor allem im Berufsverkehr. Mehrere Fahrgäste haben sich beschwert und kritisiert, dass es da nicht möglich sei, den nötigen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen einzuhalten.

    Mehr Straßenbahnen im Würzburger Berufsverkehr

    Die WVV wollen den Samstags-Fahrplan dennoch beibehalten, sagte Pressesprecher Jürgen Dornberger. Die Taktung werde aber vor allem im morgendlichen Berufsverkehr verkürzt. Auf der stark frequentierten Linie 5 sind dann zehn zusätzliche Straßenbahnen unterwegs. Die Linie 5 fährt von Rottenbauer über Heuchelhof, Heidingsfeld und Hauptbahnhof bis nach Grombühl zu den Unikliniken.

    Die andere Straßenbahn-Linie, die noch fährt, ist die Linie 4. Die fährt jetzt zwischen Zellerau, Hauptbahnhof und Sanderau. Um zu gewährleisten, dass Berufstätige morgens pünktlich zur Arbeit gelangen, werden auf den Buslinien 10, 12, 13, 16, 21, 24, 26, 27 und 33 unter der Woche noch zusätzliche Bus-Fahrten durchgeführt.

    Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!