BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Beschäftigte von Siemens Energy protestieren in Nürnberg | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Beschäftigte von Siemens Energy protestierten heute Vormittag in Nürnberg. Hintergrund ist der geplante Stellenabbau des Unternehmens.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beschäftigte von Siemens Energy protestieren in Nürnberg

120 Beschäftigte von Siemens Energy haben in Nürnberg gegen den geplanten Stellenabbau in ihrem Unternehmen protestiert. Die Mahnwache sollte vor allem als Solidaritätsaktion verstanden werden.

Per Mail sharen
Von
  • Andreas Schuster
  • Julia Hofmann

An der Mahnwache vor dem Siemens-Energy-Standort in der Frankenstraße haben, laut Roland Wehrer von der IG Metall Nürnberg, 120 Menschen teilgenommen. Auch Energy-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Nürnberger Trafowerk hatten sich an der Aktion beteiligen, heißt es.

Kosteneinsparung durch Outsourcing

Der Protest ist vor allem als Solidaritätsaktion für die Beschäftigten der anderen Standorte von Siemens Energy gedacht. "Kosteneinsparung durch Outsourcing und Verlagerung ins Ausland werden wir nicht mittragen und uns für den Erhalt der Arbeitsplätze in den Nürnberger Betrieben stark machen!", so Roland Wehrer, IG Metall Nürnberg.

Siemens will weltweit 7.800 Arbeitsplätze abbauen

Bundesweit sollen 2.900 Arbeitsplätze der Sparpolitik von Siemens Energy zum Opfer fallen. Die Nürnberger Standorte sind von den im Februar angekündigten Stellenstreichungen weniger betroffen, hier sollen 40 Stellen wegfallen. In Erlangen dagegen will Siemens Energy bis zum Jahr 2025 rund 680 Jobs streichen. Weltweit sollen in den kommenden Jahren 7.800 Arbeitsplätze abgebaut werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!