Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bergwacht rettet drei verstiegene Wanderer und einen Vermissten | BR24

© BRK BGL

Die Besatzung des Münchner Polizeihubschrauber "Edelweiß 8" unterstützte die Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger.

13
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Bergwacht rettet drei verstiegene Wanderer und einen Vermissten

Arbeitsreicher Tag für die Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger: Am Freitagnachmittag waren sie bei zwei aufwendigen Einsätzen in Folge gefordert. Unterstützung bekamen sie vom Münchner Polizeihubschrauber "Edelweiß 8“ und aus Salzburg.

13
Per Mail sharen
Teilen

Die Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger und die Besatzungen des Münchner Polizeihubschraubers "Edelweiß 8“ sowie des Salzburger Helis "Christophorus 6" haben am Freitagnachmittag bei zwei aufwendigen Einsätzen einen von seiner Frau vermissten Bergsteiger wohlbehalten aufgefunden und drei Kletterer aus Bergnot gerettet.

65-jähriger Münchner von Begleiterin beim Aufstieg abgehängt

Eine Münchnerin hatte ihren 65-jährigen Mann beim Aufstieg auf das Sonntagshorn verloren, da sie schneller unterwegs war. Sie dachte an einen Absturz und setzte einen Notruf ab. Zehn Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger, die Besatzung des Münchner Polizeihubschraubers "Edelweiß 8“ und eine österreichische Polizeistreife suchten nach dem vermeintlich Vermissten. Ein Heli mit einem Bergretter an Bord konnte den Ehemann schließlich unverletzt beim Aufstieg orten. Die Bergwacht begleitete ihn zurück ins Tal.

Drei junge Baden-Württemberger in Pidinger Klettersteig verstiegen

Wenig später meldeten sich drei junge Bergsteiger aus Baden-Württemberg, die am Hochstaufen beim Aufstieg durch den Pidinger Klettersteig in einer steilen Rinne festsaßen.

Ein Mann saß oberhalb im absturzgefährlichen Gelände fest und konnte sich kaum mehr halten; ein weiterer Mann und eine Frau unterhalb. Bergwachtmänner stiegen zu der Gruppe auf. Die Besatzung des Polizeihubschraubers und des Salzburger Rettungshubschraubers konnte in drei Anflügen Bergsteiger und Bergretter aufnehmen und unverletzt zu einer nahe gelegenen Alm ausfliegen.

© BRK BGL

Die Besatzung des Münchner Polizeihubschraubers "Edelweiß 8“ unterstützte die Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger bei zwei Einsätzen

© BRK BGL

Als der zweite Notruf eingeht, ist die "Edelweiß 8“ schon fast wieder in Erding, fliegt aber dann zurück zur Reichenhaller Bergwacht

© BRK BGL

Die Besatzung nahm in drei Anflügen auf den Pidinger Klettersteig die Verstiegenen und rund 50 Meter unterhalb die fünf Bergretter per Winde auf

© BRK BGL

Der Münchner Polizeihubschrauber im Anflug auf den Pidinger Klettersteig

© BRK BGL

Die Bergretter erreichen die verstiegenen jungen Bergsteiger im Pidinger Klettersteig von unten über den Einsteig...

© BRK BGL

...und seitlich über den ersten Notaussstieg die Rinne zum Pidinger Klettersteig

© BRK BGL

Der Einsatzleiter der beiden Berwachten forderten nach dem zweiten Notruf sofort den Salzburger Notarzthubschrauber "Christophorus 6“ nach

© BRK BLG

Die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers "Christopherus 6" flog den Verstiegenen auf eine Wiese unterhalb der Koch-Alm aus