BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bergunfall am Laber: Urlauber stürzt in den Tod | BR24

© BR/Martin Breitkopf

Am Laber bei Oberammergau ist am Mittwoch ein Urlauber in den Tod gestürzt.

Per Mail sharen

    Bergunfall am Laber: Urlauber stürzt in den Tod

    Vor den Augen seiner Familie ist am Mittwoch ein Urlauber aus Hessen am Laber in Oberammergau in die Tiefe gestürzt. Der 72-Jährige zog sich tödliche Verletzungen zu. Seine Schwiegertochter, die ihm helfen wollte, wurde ebenfalls schwer verletzt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Martin Breitkopf

    Der Ausflug einer Urlauber-Familie auf den Berg Laber in Oberammergau hat am Mittwochnachmittag ein tragisches Ende genommen. Die Familie aus dem Main-Taunus-Kreis in Hessen war auf dem Abstieg von der Laber-Bergstation zurück ins Tal. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 72-jährige Großvater das Gleichgewicht und rutschte über eine steile Grasflanke rund 50 bis 60 Meter in die Tiefe.

    Helferin wurde schwer verletzt

    Seine 43-jährige Schwiegertochter versuchte noch, den Mann zu halten, stürzte jedoch ebenfalls selbst den Abhang hinunter. Dabei zog sich die Frau schwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Für den 72-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch am Berg seinen schweren Verletzungen.

    Der Rest der Familie stand unter Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe nahmen die Ermittlungen zu dem Bergunfall auf.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!