Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Benefizkonzert in Schlüsselfeld für 18-jährige Smilla | BR24

© BR

Die 18-jährige Smilla Mulatsch aus Schlüsselfeld leidet an einer seltenen Krankheit namens Pulmonale Hypertonie. Die Therapie ist teuer - nun hilft ihr Heimatort mit einem Benefizkonzert.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Benefizkonzert in Schlüsselfeld für 18-jährige Smilla

Die 18-jährige Smilla Mulatsch aus Schlüsselfeld leidet an einer seltenen Krankheit namens Pulmonale Hypertonie. Die Therapie ist teuer – nun hat ihr Heimatort ein Benefizkonzert organisiert.

2
Per Mail sharen
Teilen

Engegefühl im Brustkorb, Atemnot, Panikattacken – das sind Symptome der Pulmonalen Hypertonie. Der Lungenhochdruck ist eine nicht heilbare Erkrankung. Die Patienten müssen mit einer kürzeren Lebenserwartung rechnen. Für die 18-jährige Smilla Mulatsch aus dem oberfränkischen Schlüsselfeld war es ein längerer Weg bis zur Diagnose – auch weil die Krankheit so selten und unbekannt ist.

Diagnose: Lungenhochdruck

Zunächst tippten die Ärzte wegen Smillas Müdigkeit auf eine schwierige Phase in der Pubertät. Erst eine Kardiologin wurde hellhörig und stellte vor eineinhalb Jahren die Diagnose: Lungenhochdruck. Seitdem benötigt die 18-Jährige starke Medikamente. Bei Pulmonaler Hypertonie ist eine Lungentransplantation das letzte Mittel, aber keine Garantie für ein längeres Leben.

Teure Therapie

Seit der Diagnose hat sich auch für die Mutter das Leben komplett verändert. An eine Vollzeitarbeitsstelle ist für die alleinerziehende Steffi Mulatsch nicht mehr zu denken. Vor einem Jahr hat Smilla von einem Freund ein Pferd geschenkt bekommen. Smilla kümmert sich um das Pferd und versucht es so oft wie möglich zu besuchen. Es kostet aber auch Geld. Außerdem kosten die Medikamente und Fahrten zu Untersuchungen und Therapien Geld.

Benefizkonzert am Sonntag

In ihrer Heimat Schlüsselfeld gibt es inzwischen Menschen, die den beiden helfen. Anita Behn feierte das 50-jährige Jubiläum ihres Friseursalons mit einem Konzert am Sonntag und hat sich spontan dazu entschlossen, den Erlös zu spenden.

© Steffi Mulatsch

So malt sich die 18-jährige Smilla selbst – im Kampf mit ihrer Krankheit.