Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Belohnung für Lebensretter: Siebenjähriger besucht Polizei | BR24

© BR

Ein Siebenjähriger ist in Waal im Ostallgäu zum Lebensretter geworden. Sein Vater zeigte ihm das Foto eines vermissten Rentners und Jonas war sich sofort sicher, dass er den Mann kurz zuvor noch gesehen hatte.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Belohnung für Lebensretter: Siebenjähriger besucht Polizei

Wie sitzt es sich in einem Polizeibus – und wie fühlt es sich an, wenn in einer Gefängniszelle die Tür zu geht? Das durfte der siebenjährige Jonas Hess ausprobieren. Die Polizei in Buchloe dankte ihm damit für seine Hilfe bei einer Vermisstensuche.

3
Per Mail sharen
Teilen

Ende Juli wurde Jonas Hess zum Lebensretter: Der Siebenjährige aus Waal verbrachte einen Nachmittag auf einem Spielplatz. Als es zu regnen anfängt, fährt er nach Hause. Dabei fällt ihm ein älterer Herr auf, der in Richtung einer Viehweide verschwindet.

Junge erkennt Vermissten wieder

Zuhause zeigt ihm sein Vater Christian Hess eine WhatsApp-Nachricht seiner Kollegen von der Freiwilligen Feuerwehr. Ein 81-jähriger Rentner wird seit Stunden vermisst. Jonas erkennt den Mann auf dem Foto sofort wieder. Christian Hess macht sich auf den Weg, findet den Vermissten. Er liegt entkräftet, durchnässt und unterkühlt auf der Viehweide. Der Rettungsdienst bringt den Mann ins Krankenhaus.

Besuch bei der Buchloer Polizei

Dass der Rentner gerettet werden konnte, ist Jonas zu verdanken. Sein Engagement hat der Buchloer Polizei imponiert: Sie lud den Siebenjährigen und seine Freunde zu einem Besuch auf der Dienststelle ein. Den Polizeibus findet Jonas "geil", den Umgang mit Handschellen kennt er schon von seinen Spielzeug-Handschellen. Nur in der Gefängniszelle ist dem Buben ein bisschen mulmig zumute.

Berufswunsch Lebensretter

Insgesamt war Jonas aber begeistert von seiner exklusiven Führung bei der Buchloer Polizei: "Das fand ich ganz toll. Deshalb will ich hier auch sofort arbeiten und meine anderen Träume, die will ich auch noch erfüllen, Rettungsdienst zu fahren und Feuerwehr!"