Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bekommt München-Freiham einen neuen, eigenen Badesee? | BR24

© BR

Die Seen im Münchner Westen platzen im Sommer aus allen Nähten. In Freihams Neubaugebiet sollen künftig nochmal über 25.000 Münchner dazukommen. Wo sollen die dann hin? Wenn es nach dem Münchner Stadtrat geht: an einen neuen Badesee nach Freiham.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bekommt München-Freiham einen neuen, eigenen Badesee?

Die Seen im Münchner Westen platzen im Sommer aus allen Nähten. In Freihams Neubaugebiet sollen künftig nochmal über 25.000 Münchner dazukommen. Wo sollen die dann hin? Wenn es nach dem Münchner Stadtrat geht: an einen neuen Badesee nach Freiham.

5
Per Mail sharen
Teilen

Vor einem Monat hat Stadträtin Katrin Habenschaden von den Grünen ihren Antrag für einen "Badesee" schon eingereicht, jetzt haben SPD und CSU nachgezogen. Sie fordern zusätzlich ein angegliedertes Erholungsgebiet und ein ganzjähriges Schwimmbad für München-Freiham. Laut SPD-Stadträtin Verena Dietl gibt es die Möglichkeit, bei den Planungen mit der Stadt Germering zusammenzuarbeiten. Offenbar soll der Zweckverband Freiham für den See auch schon eine Fläche an der Grenze zu Germering in Betracht ziehen.

Der ganze Münchner Westen soll profitieren

Vor rund einem Jahr kam der Vorschlag für einen "Badesee" bereits bei in der Bürgerversammlung auf, auch eine Online-Petition gab es. Freiham soll auch bei der Freizeitgestaltung ein Stadtteil der kurzen Wege sein, sagt Katrin Habenschaden von den Grünen.

Zu den Langwieder Seen sei es einfach zu weit und so ein See sei auch identitätsstiftend. Von einem großen Erholungsgebiet Richtung Germering könne laut SPD und CSU zudem der ganze Münchner Westen profitieren.

© BR

Das geplante Erholungsgebiet in München-Freiham.