BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Beim Überholen auf A9 eingeschlafen: Beifahrerin schwer verletzt | BR24

© picture alliance
Bildrechte: picture alliance

Weil er während des Überholvorgangs eingeschlafen war, ist ein Mann frontal mit seinem Kleintransporter auf einen Sattelschlepper aufgefahren.

Per Mail sharen

    Beim Überholen auf A9 eingeschlafen: Beifahrerin schwer verletzt

    Weil er während des Überholvorgangs eingeschlafen war, ist ein 39-jähriger Mann frontal mit seinem Kleintransporter auf einen Sattelschlepper aufgefahren. Dabei wurde seine Beifahrerin schwer verletzt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Lisa Hofmann

    Ein 37-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ist am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn 9 Richtung Berlin zwischen den Ausfahrten Münchberg-Nord und Hof-West beim Überholen eingeschlafen und frontal in das Heck eines Sattelschleppers gefahren.

    Seine 18 Jahre alte Beifahrerin sei mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Es bestehe jedoch keine Lebensgefahr. Der Fahrer erlitt dabei nur leichte Verletzungen.

    Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung

    Der 37-Jährige sei nach eigenen Angaben während des Überholmanövers kurz eingeschlafen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 14.000 Euro. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Die rechte und die mittlere Spur waren ca. zwei Stunden lang gesperrt und die Feuerwehr Münchberg unterstützte im Rahmen der Absicherung.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!