BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Beim Diesel-Abzapfen erwischt: Lastwagenfahrer niedergeschlagen | BR24

© dpa-Bildfunk/Friso Gentsch

Blaulicht auf einem Streifenwagen

4
Per Mail sharen

    Beim Diesel-Abzapfen erwischt: Lastwagenfahrer niedergeschlagen

    In Vohenstrauß ist ein Lastwagenfahrer, der Diebe beim Abpumpen von Diesel an seinem Lastwagen erwischt hatte, brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Bastian Kellermeier

    In der Nacht auf Donnerstag ist ein Lastwagenfahrer in Vohenstrauß im Kreis Neustadt an der Waldnaab von Unbekannten brutal niedergeschlagen worden, weil er sie beim Abpumpen von Diesel erwischt hatte. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

    Lastwagenfahrer wurde von verdächtigen Geräuschen geweckt

    Laut Polizei wurde der 59-Jährige gegen Mitternacht während seiner Ruhezeit auf einem Parkplatz von verdächtigen Geräuschen an seinem Lastwagen geweckt. Bei der Absuche am Fahrzeug wurde er plötzlich zu Boden geschlagen. Anwohner fanden den schwer verletzten Lastwagenfahrer und alarmierten die Polizei. Der 59-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Beim Lastwagen stellten Polizeibeamte Utensilien für das Abzapfen von Treibstoffen sicher.

    Die Kriminalpolizei Weiden hat Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls gegen die Unbekannten eingeleitet.

    Zeugenaufruf der Polizei

    Der Lastwagenfahrer konnte noch kurz vor dem Angriff eine Frau in der Nähe seines Lastwagens wahrnehmen. Zu den Angreifern und der Frau gibt es keine Personenbeschreibungen, heißt es von Seiten der Polizei. Wer trotzdem verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Neuwirtshauser Weges gemacht hat, sollte sich unter der Nummer 0961/4012222 melden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!