BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bei Michelin in Bamberg wird weiter über Sozialplan verhandelt | BR24

© BR

Beim französischen Reifenhersteller Michelin in Hallstadt bei Bamberg sind die Verhandlungen um einen Sozialplan am Montag (17.02.20) weitergegangen, die Mitarbeiter protestierten. Das Werk soll Januar 2021 geschlossen werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bei Michelin in Bamberg wird weiter über Sozialplan verhandelt

Die aktuellen Verhandlungen bei Michelin in Hallstadt bei Bamberg sind wieder ohne Ergebnis geblieben. Die Gespräche um einen Interessenausgleich und einen Sozialplan für die Beschäftigten gehen weiter.

Per Mail sharen

Auch nach den neuesten Gesprächen gibt es bei Michelin in Hallstadt bei Bamberg noch kein Ergebnis. Die Verhandlungen um einen Sozialplan und einen Interessenausgleich für die Beschäftigten gehen weiter.

In zwei Wochen soll weiter verhandelt werden

Noch gebe es kein offizielles Ergebnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern, sagte der Betriebsratsvorsitzende Josef Morgenroth dem Bayerischen Rundfunk am Montagnachmittag (17.02.20). Weitere Verhandlungen werden voraussichtlich in zwei Wochen stattfinden.

Vertrag bis Ende Dezember 2022

Der französische Reifenhersteller Michelin will sein Werk in Hallstadt bei Bamberg schrittweise bis Ende Januar 2021 schließen. Ein Tarifvertrag sichert jedoch den Michelin Werken in Deutschland eine Standortgarantie bis Dezember 2022 zu. Von der Werksschließung sind knapp 860 Beschäftigte betroffen.