BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bei Beziehungsstreit: Mann wirft Hund aus drittem Stock | BR24

© picture-alliance/dpa

Yorkshire-Terrier (Symbolbild)

4
Per Mail sharen
Teilen

    Bei Beziehungsstreit: Mann wirft Hund aus drittem Stock

    In Fürstenzell im Landkreis Passau ist am Samstagabend ein Beziehungsstreit eskaliert. Dabei ein ein 50-jähriger Mann den Hund einer 44 Jahre alten Frau aus einem Fenster im dritten Stock. Der Yorkshire-Terrier starb.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein Streit zwischen einem 50 Jahre alten Mann und einer 44-jährigen Frau hat für den Hund der Frau ein tragisches Ende genommen: Der Mann warf den Yorkshire-Terrier aus dem Fenster. Der Hund überlebte den Sturz aus dem dritten Stock nicht. Er starb an den schweren Verletzungen, die er bei dem Sturz erlitten hatte.

    50-Jähriger erhält Anzeige

    Nach der Tat verließ der Mann das Haus. Er wird nun wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz angezeigt, so die Polizei.

    Zerkratzte Autos als Rache?

    Gut eineinhalb Stunden nach dem Vorfall rief eine Verwandte des 50-Jährigen bei der Polizei an. Sie meldete, dass drei Autos, die vor ihrem Anwesen parken, durch einen unbekannten Täter im Bereich der Fahrerseite zerkratzt worden seien. Die Besitzer der beschädigten Fahrzeuge vermuteten einen Racheakt der 44-jährigen Hundebesitzerin. Ob die beiden Taten tatsächlich in einem Zusammenhang stehen, muss die Polizei jetzt klären.