BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Behelfssteg wird nach fünf Jahren entfernt | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Die Steinerne Brücke in Regensburg

Per Mail sharen
Teilen

    Behelfssteg wird nach fünf Jahren entfernt

    Nach fünf Jahren Sanierung wird an der Steinernen Brücke der erste Behelfssteg entfernt. Er hat auf Stadtamhofer Seite am ersten Bauabschnitt herumgeführt, dem bislang intensivsten Teil der Brückensanierung.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Teile des Stegs werden nun in die Mitte des Denkmals versetzt, denn hier läuft der vierte Bauabschnitt an. Wegen Verzögerungen bei den Sanierungsarbeiten hatte die Stadt der zuständigen Baufirma gekündigt, woraufhin die Arbeiten im ersten Bauabschnitt ein ganzes Jahr ruhten. Die Arbeiten am südlichen Brückenabschnitt beim Salzstadel dauern noch an. Bis Ende 2017 soll auch der mittlere Teil der "Steinernen" saniert sein. Die Sanierung der Steinernen Brücke - neben dem Dom das Wahrzeichen der Stadt - kostet rund 20 Millionen Euro. 

    Auch das "Wahrzeichen des Wahrzeichens", das Bruckmandl, wird nach Abschluss der Sanierung wieder aufgestellt werden. Unbekannte hatten der Statue einen Arm abgeschlagen. 

    Die Steinerne Brücke in Regensburg war zwischen 1135 und 1146 erbaut worden. Sie ist die älteste Steinbrücke Deutschlands.