BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Behandlung via Bildschirm: Telenotarzt startet in Straubing | BR24

© BR

Die Einführung der Telenotärzte sei auf einem guten Weg, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in Straubing. Ab Mitte 2022 sollen sie in ganz Bayern via Bildschirm behandeln. Los geht das Pilotprojekt in Straubing.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Behandlung via Bildschirm: Telenotarzt startet in Straubing

Bald wird es möglich sein, Patienten per Bildschirm zu behandeln. Im Juli dieses Jahres nimmt ein Projektteam in Straubing die Arbeit auf. Sogenannte Telenotärzte sollen dann in ganz Bayern die Notfallmedizin verbessern.

Per Mail sharen

Telenotärzte sollen bald in ganz Bayern per Bildschirm Leben retten. Das Pilotprojekt startet in Straubing. Im Juli dieses Jahres wird das Projektteam seine Arbeit aufnehmen.

Herrmann: "Ohne Straubing nicht möglich"

Die Einführung der Telenotärzte sei auf einem guten Weg, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) heute in Straubing. Ab Mitte 2022 sollen sie in ganz Bayern die Behandlung von Notfallpatienten verbessern. "Aktuell werden unter anderem die notwendigen Änderungen im Bayerischen Rettungsdienstgesetz erarbeitet", so Herrmann weiter.

"Ohne die Unterstützung Straubings wäre eine bayernweite Entwicklung nicht möglich gewesen." Joachim Herrmann, bayerischer Innenminister

Zoomen, Medikamente geben, Leben retten

Das Konzept sieht vor, dass der Telenotarzt in der Leitstelle sitzt und via Bildschirm an den Patienten heranzoomen kann. Zudem sieht er dessen medizinischen Werte, zum Beispiel ein EKG. Daraufhin darf er die Sanitäter vor Ort beauftragen, dem Patienten lebenswichtige Medikamente zu geben, die sonst eigentlich nur ein Arzt verabreichen dürfte. Für die Videozuschaltung wird das Einverständnis des Patienten benötigt.

Bayern - laut Herrmann - flächendeckend versorgt

Anstoß für das Projekt Telenotarzt war der Ärztemangel - vor allem auf dem Land. Die Anfahrtswege für Notfallmediziner werden länger, wenn kleine Krankenhäuser schließen. Das kann lebensbedrohlich sein.

Der Innenminister betonte allerdings in Straubing, dass mit der bayernweiten Einführung der Telenotärzte in zwei Jahren die Staatsregierung "das hohe Niveau der notfallmedizinischen Versorgung in Bayern" sicherstelle. Die flächendeckende Versorgung der bayerischen Bevölkerung mit notärztlichen Leistungen sei auch ohne Telenotarzt gewährleistet, so Herrmann.

Ländlich und schlecht abgedeckt: Test-Region Straubing

Straubing diente von Anfang an als Testregion. Die Stadt befindet sich am Rande des Bayerischen Waldes und damit in einer sehr ländlich geprägten Region, einschließlich schlechter Netzabdeckung. Finanziert wird das Projekt von Rentenversicherungen, Krankenkassen, und Berufsgenossenschaften. Die dazu nötigen Regeln werden in einer Novelle des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes festgelegt.