BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: LBV/Gunther Zieger

Steht in Bayern auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten: der Kiebitz.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bedrohter Kiebitz: LBV ruft Bauern zur "Nestsuche" an Ostern auf

Um den Kiebitz vor dem Aussterben zu retten, sollen Landwirte im Landkreis Coburg bei der Feldarbeit Rücksicht auf die Vögel nehmen. Der LBV richtet den Appell zum Schutz der Tiere aber nicht nur an Bauern.

1
Per Mail sharen
Von
  • Richard Padberg
  • BR24 Redaktion

Der Kiebitz wird in Bayern auf der Roten Liste geführt und gilt als stark vom Aussterben gefährdet. Zur jetzt beginnenden Brutzeit verschärfe sich das Problem, wie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Coburg mitteilte.

LBV Coburg regt zur Holzstab-Markierung an

Weil die Vögel kaum noch Feuchtwiesen zum Brüten fänden, lägen die Kiebitze ihre Nester verstärkt auf Äckern ab. Dort drohe den Tieren allerdings Gefahr durch die Feldarbeit. Der LBV bittet deshalb die Landwirte um Unterstützung. So könnten die Nester auf den Wintergetreidefeldern und Stoppeläckern vor den Feldarbeiten ausfindig gemacht und mit Holzstäben markiert werden.

Landwirte sollen Nester der Vögel umfahren

Laut LBV stört das die Kiebitze bei der Brut genauso wenig wie die Maschinen, die die Nester dann umfahren. Durch diese einfache und wirksame Schutzmaßnahme werde weder die Bearbeitung der Felder noch der Ertrag geschmälert. Gleichzeitig leisteten die Landwirte durch die "Nestsuche" einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt der Kiebitze.

Auch Spaziergänger können Kiebitze schützen

Doch nicht nur Landwirte könnten helfen, die Vögel zu schützen. Auch Jäger, Sportler oder Spaziergänger mit Hund könnten zwischen Mitte März und Ende Juli helfen. Der Appell des LBV-Gebietsbetreuers Christian Fischer: "Bleiben Sie bitte auf den Wegen und nehmen Sie ihren Hund an die kurze Leine."

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!