Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bayrischzell: Volltrunkener verwüstet mit Auto Vorgärten | BR24

© dpa/pa

Das Zentrum von Bayrischzell blieb unversehrt

Per Mail sharen
Teilen

    Bayrischzell: Volltrunkener verwüstet mit Auto Vorgärten

    Eine Schneise der Verwüstung hat ein 35-jähriger Autofahrer in der Nacht in Bayrischzell angerichtet. Er raste in einer Linkskurve geradeaus, durchbrach zwei Hecken und blieb kurz in einem Vorgarten stehen. Danach fuhr er mit Totalschaden nach Hause.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Erst daheim konnte die Polizei den 35-Jährigen stellen, nachdem sich eine Zeugin gemeldet hatte. Ein Bluttest attestierte dem Bayrischzeller einen Alkoholpegel von 3 Promille. Weil er sich bei seiner Trunkenheitsfahrt leicht verletzt hatte, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Heimfahrt trotz Totalschaden

    Wie die Polizeiinspektion Miesbach berichtet, war der Mann kurz vor 23 Uhr mit seinem Pkw in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und fuhr in einen Vorgarten, durchbrach zwei Hecken und kam in einem weiteren Vorgarten zum Stehen. Danach fuhr der Betrunkene trotz Totalschadens an seinem Wagen nach Hause. Eine Zeugin verständigte Rettungsdienst und Polizei.

    Mindestens drei Anzeigen

    Den Gesamtschaden in den Vorgärten beziffert die Polizei auf 10.000 Euro. Der 35-Jährige muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Alkohol am Steuer und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.