BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bayreuther Festspiele: Katharina Wagner längerfristig erkrankt | BR24

© BR

Katharina Wagner, Leiterin der Bayreuther Festspiele, ist längerfristig erkrankt. Ihre Aufgaben sollen bis auf Weiteres vom ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführer, Heinz-Dieter Sense, übernommen werden.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayreuther Festspiele: Katharina Wagner längerfristig erkrankt

Die Geschäftsführerin der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth, Katharina Wagner, fällt wegen Krankheit längerfristig aus. Das teilten die Bayreuther Festspiele mit. Nähere Angaben zur Erkrankung von Katharina Wagner wurden nicht gemacht.

1
Per Mail sharen

Die Bayreuther Festspiele müssen ohne ihre Chefin auskommen. Katharina Wagner sei "längerfristig erkrankt", heißt es in der Pressemitteilung der Bayreuther Festspiele GmbH vom Montag. Katharina Wagner könne ihr Amt als Leiterin der Richard-Wagner-Festspiele "bis auf weiteres" nicht ausführen, teilten die Festspiele mit.

Ex-Geschäftsführer als Vertreter bestellt

Um den Betrieb der Bayreuther Festspiele GmbH zu sichern, sei der ehemalige kaufmännische Geschäftsführer der Festspiele, Heinz-Dieter Sense, kommissarisch als Vertreter von Wagner bestellt worden. Das beschlossen Verwaltungsrat und Gesellschafterversammlung.

Mitarbeiter wünschen baldige Genesung

Wie lange die 41 Jahre alte Katharina Wagner ausfalle, teilten die Bayreuther Festspiele nicht mit. Auch wurden keine Angaben zur Erkrankung der Festspielleiterin gemacht. In der Pressemitteilung heißt es, dass die Mitarbeiter der Bayreuther Festspiele Katharina Wagner viel Kraft und baldige Genesung wünschten.

Vertrag bis 2025 verlängert

Katharina Wagner ist die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883) und Tochter des langjährigen Festspiel-Chefs Wolfgang Wagner. Sie hatte die Festspielleitung im Jahr 2008 gemeinsam mit ihrer Halbschwester Eva Wagner-Pasquier übernommen. Seit 2015 ist sie alleinige Chefin auf dem Grünen Hügel. Erst im November 2019 hatte sie ihren Vertrag bis 2025 verlängert.

Seit 1951 ohne Unterbrechung stattgefunden

Erst kürzlich wurden die Richard Wagner Festspiele 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Sie fanden seit 1951 ohne Unterbrechung statt. Insgesamt fielen sie 27 Mal aus. Gründe waren finanzielle Probleme und Kriege.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!