BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Bayerwald"-Insolvenz: Nachricht schlug in Region wie Bombe ein | BR24

© BR

Die Firma "Bayerwald Fenster und Haustüren GmbH" hat Insolvenzantrag gestellt. Bayerwald in Neukirchen vorm Wald im Landkreis Passau gehört zu den größten Arbeitgebern der Region.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Bayerwald"-Insolvenz: Nachricht schlug in Region wie Bombe ein

Von der Nachricht, dass der Fenster- und Haustürenhersteller "Bayerwald" einen Insolvenzantrag gestellt hat, ist die Region völlig überrascht worden. Auch der Passauer Landrat Franz Meyer (CSU) erfuhr überraschend davon.

1
Per Mail sharen

Die Nachricht, dass die niederbayerische Firma "Bayerwald Fenster Haustüren" aus Neukirchen vorm Wald (Lkr. Passau) einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Passau eingereicht hat, traf die Region völlig unvorbereitet. Auch Landrat Franz Meyer (CSU) hatte nichts von der Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens geahnt. Er sei "völlig überrascht" gewesen, als er Montagabend davon erfahren habe, sagte er dem Bayerischen Rundfunk.

Landrat informierte Wirtschaftsministerium umgehend

Landrat Meyer teilte erst über seinen Pressesprecher mit, dass er eine "Allianz für den Erhalt der Arbeitsplätze" schmieden wolle. Später sagte er dem Bayerischen Rundfunk, dass er zunächst mit allen Beteiligten reden wolle, um gemeinsam eine Möglichkeit für den Erhalt der rund 300 Arbeitsplätze zu finden.

"Nach Bekanntwerden dieser Nachricht hab ich umgehend heute früh Kontakt zum Bürgermeister von Neukirchen vorm Wald, Georg Steinhofer, aufgenommen. Ich habe umgehend den bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger informiert und das Wirtschaftsministerium um Unterstützung gebeten" Franz Meyer, Landrat des Landkreises Passau

Darüber hinaus habe er den bayerischen Wirtschaftsminister Aiwanger auch zu einem Ortstermin eingeladen, so Meyer weiter.

© BR: Landrat Franz Meyer

Landrat Franz Meyer (CSU) will mit allen Beteiligten reden, um gemeinsam eine Möglichkeit für den Erhalt der rund 300 Arbeitsplätze zu finden.

Einer der größten Arbeitgeber in der Region

"Bayerwald Fenster Haustüren" gehört mit über 300 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in der Region. Am Dienstagnachmittag konnte Meyer auch mit der Unternehmensführung von Adcuram sprechen, zu der die "Bayerwald Fenster Haustüren GmbH" seit 2015 gehört. Ebenso steht Franz Meyer in Kontakt mit dem Betriebsrat des Unternehmens.

Unternehmensführung: "Unumgänglich, die Insolvenz zu beantragen"

Von "Bayerwald" gibt es eine schriftliche Äußerung. Demnach wurden bis zuletzt zahlreiche Gespräche mit den beteiligten Banken, einem potenziellen Käufer für das Unternehmen sowie dem Vermieter der Immobilie geführt. Mit Hochdruck sei an Lösungen gearbeitet worden, um die Insolvenz zu vermeiden.

"Leider hat sich gezeigt, dass es auf absehbare Zeit keine Option gibt, die für alle beteiligten Parteien tragbar gewesen wäre. Deshalb war es unumgänglich, die Insolvenz zu beantragen." Unternehmen "Bayerwald"

Unternehmen wurde vor 100 Jahren gegründet

Das Unternehmen "Bayerwald Fenster Haustüren GmbH" wurde 1920 gegründet, damals noch unter dem Namen Schreinerei Markus Altenbuchinger in Tittling (Lkr. Passau). Lange Jahre wurde das Unternehmen als Familienbetrieb geführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde erweitert. Ab 1963 habe sich die Schreinerei auf die Produktion von maßgefertigten Holzfenstern fokusssiert, heißt es auf der Homepage von "Bayerwald Fenster Haustüren".

Bisher 40 Millionen Euro Umsatz jährlich

Der Name "Bayerwald" wurde 1981 eingeführt. Wegen der stetigen Vergrößerung siedelte die Firma nach Neukirchen vorm Wald über und stellte nun Fenster aus verschiedenen Materialien wie Holz, Kunststoff und Aluminium her. 1998 wurde die Produktion von Haustüren aufgenommen. Ab 2002 gehörte "Bayerwald Fenster und Türen" zur Haas Group. 2015 verkauft die Haas Group diese an die Adcuram-Group AG. Pro Jahr wurden etwa 80.000 Fenster und 8.000 Haustüren produziert. Der Umsatz lag laut Adcuram-Group bei rund 40 Millionen Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!