BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bayernwerk setzt bei Kasendorf Vogelwarnfahnen auf Stromkabel | BR24

© BR

In Kasendorf (Lkr. Kulmbach) montiert eine Spezialfirma Vogelschutzmarkierungen auf ausgewählten Hochspannungsleitungen. Um Vögel vor Kollisionen mit Stromleitungen zu schützen, werden Warnmarken auf dem oberen Seil angebracht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayernwerk setzt bei Kasendorf Vogelwarnfahnen auf Stromkabel

Der Energieversorger Bayernwerk nimmt den Vogelschutz ernst: Er lässt vom Hubschrauber aus Warnfahnen auf dünne Stromleitungen klemmen. Die werden von Vögeln oft übersehen. Im Kreis Kulmbach werden 309 fluoreszierenden Fahnen montiert.

Per Mail sharen

Sie sind schwarz-weiß gestreift, beweglich und leuchten: sogenannte Vogelschutzmarkierungen, die vom Hubschrauber aus an Hochspannungsleitungen befestigt werden und Vögeln das Leben retten können. Denn das oberste Kabel der Freileitungen, auch Erdkabel genannt, ist dünner als die übrigen Stromkabel und deshalb für Vögel fast unsichtbar. Bei Kasendorf hat der Energieversorger Bayernwerk am Mittwoch seine Vogelschutzaktion vorgeführt.

Warnfahnen werden vom Hubschrauber aus auf Stromkabel montiert

Vom Hubschrauber aus klemmt ein Monteur die 50 Zentimeter langen, fluoreszierenden Fahnen an das oberste Kabel der Freileitung. An dem dünnen Kabel brechen sich die Vögel oft ihre Flügel oder das Genick. Die Fahnen warnen die Vögel vor den Leitungen, über die sie dann hinweg fliegen.

Bayernwerk und Naturschutzbehörden arbeiten zusammen

Die Vogelschutzmarkierungen werden an Stromtrassen befestigt, die durch Greifvogelgebiete und Zugvogelschneisen führen. Das Bayernwerk arbeitet dabei mit den Naturschutzbehörden zusammen. Auf der 40 Kilometer langen Trasse von Würgau (Lkr. Bamberg) nach Kulmbach lässt der Energieversorger 309 Markierungen auf einer Kabellänge von acht Kilometern befestigen. Die Arbeit ist nur von einem Hubschrauber aus zu leisten. Eine Spezialfirma aus dem Rheinland wurde dafür engagiert.

Bayernwerk investiert 200.000 Euro in Vogelwarnfahnen

Seit Juli werden die Warnfahnen in Oberbayern, Niederbayern, der Oberpfalz und Oberfranken aufgehängt. Das Bayernwerk lässt sich die Vogelschutzmaßnahme 200.000 Euro kosten.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!