Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bayernweit einzigartiges Kriminallabor der Polizei vorgestellt | BR24

© BR/Andi Ebert

Joachim Herrmann bei der Vorstellung des Kriminallabors

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bayernweit einzigartiges Kriminallabor der Polizei vorgestellt

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat heute in Nürnberg ein bayernweit einmaliges Kriminallabor der Polizei vorgestellt. Auf 520 Quadratmetern kommt neueste Technik zur Verbrechensbekämpfung zum Einsatz.

3
Per Mail sharen
Teilen

Neuste Kriminaltechnik wird künftig zum Einsatz kommen, von Möglichkeiten der Spurensicherung bis hin zur DNA-Analyse können die Beamten in Nürnberg zukünftig noch schneller und präziser auf Verbrecherjagd gehen.

„Die Räumlichkeiten verfügen über zwei Laborstraßen, die mit neuesten Gerätschaften ausgestattet wurden.“ Joachim Herrmann (CSU)

Das Kriminallabor ist nach Angaben des Innenministeriums das neueste und modernste in Bayern. Beim Bau habe man bereits berücksichtigt, dass in den kommenden Jahren durch technische Innovationen eine Anschaffung weiterer Laborgeräte nötig sein wird. Auch habe man auf die Arbeitssicherheit für die Mitarbeiter geachtet, so der Minister: „Wir wollen unsere Mitarbeiter beispielsweise vor Gefahren beim Umgang mit Chemikalien optimal schützen.“

© BR

Im neuen Kriminallabor in Nürnberg arbeiten die Ermittler mit Hightech-Methoden. So können etwa unterschiedliche DNA-Proben von einem Tatort getrennt ausgewertet werden, erklärt Alfred Schulze von der Polizei.

DNA-Spuren werden beseitigt

Insgesamt wurden 900.000 Euro investiert, gut angelegtes Geld, so der Minister. Nachdem Innenminister Joachim Herrmann heute den anwesenden Journalisten die neuen Geräte und Räume vorgestellt hat, wird das Kriminallabor durch eine Spezialfirma ab Montag grundgereinigt. Um Spurenverunreinigungen zu vermeiden sei es nötig, dass keinerlei fremde DNA-Spuren zurückbleiben. Zukünftig haben auch nur vorher zugelassene Kriminalbeamte Zugang zu dem neuen Labor.