BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR-Studio Franken/Andreas Heinicke
Bildrechte: BR-Studio Franken/Andreas Heinicke

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Herrmann im Streusalzbunker in Nürnberg

Per Mail sharen

    Bayerns Verkehrsminister Herrmann sieht Winterdienst gerüstet

    Die bayerischen Straßenmeistereien werden in diesem Winter voraussichtlich 400.000 Tonnen Streusalz auf die Straßen ausbringen. Das teilte Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) heute in Nürnberg mit.

    Per Mail sharen

    Insgesamt müssen 29 Autobahnmeistereien in Bayern zusammen mit 64 staatlichen Straßenmeistereien für den rutschfreien Zustand der Autobahnen sowie der Bundes- und der Staatsstraßen im Freistaat sorgen.

    Rund um die Uhr im Einsatz

    Für den Winterdienst ist dabei eine ganze Flotte von Streu- und Räumfahrzeugen unterwegs. Zu den gut 600 Winterdienst-Fahrzeugen des Freistaates kommen noch weitere 700 Lkw von privaten Unternehmen. Diese sollen rund um die Uhr für den schnee- und eisfreien Zustand der Straßen sorgen, heißt es in einer Mitteilung des Innen- und Verkehrsministeriums.

    3.000 Männer und Frauen sorgen für schneefreie Straßen

    Insgesamt umfasst die Winterdienst-Mannschaft für die überregionalen Straßen im Freistaat rund 3.000 Frauen und Männer "in Orange", so Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung des diesjährigen Winterdienstes für die überregionalen Straßen in Nürnberg. Dabei ist das Winter-Team für ein Netz von 23.000 Kilometern Straße zuständig.