| BR24

 
 

Bild

Ein Obstbauer kontrolliert Äpfel der Sorte Gravensteiner.
© dpa-Bildfunk/Daniel Bockwoldt

Autoren

Dagmar Bohrer-Glas
© dpa-Bildfunk/Daniel Bockwoldt

Ein Obstbauer kontrolliert Äpfel der Sorte Gravensteiner.

Es gibt Obstbauern, die sich nicht erinnern können, je eine so gute Apfelernte eingefahren zu haben, erzählt Josef Millauer vom örtlichen Gartenbauverein. Die Bad Feilnbacher Apfelsaftpressen seien die vergangenen Wochen quasi rund um die Uhr gelaufen. Einziger Wermutstropfen: Nicht alle Sorten sind in diesem Jahr lagerungsfähig aufgrund der hohen Temperaturen in diesem Sommer. Millauer berichtet von Äpfeln, die sogar Sonnenbrand erlitten haben, also braune Haut aufweisen.

260 Apfel- und Birnen-Aussteller

Insgesamt könnten die Obstbauern ein tolles Sortiment anbieten. Der Bad Feilnbacher Apfelmarkt präsentiert sich in diesem Jahr mit einem neuen Gelände. Das Gastronomie-Zelt gibt es nicht mehr, die Auftritte der Plattler und Musikgruppen finden nun auf einer großen Freibühne statt. Dafür konnte die Zahl der Aussteller erhöht werden: In diesem Jahr sind über 260 Aussteller mit dabei.

Apfel-Schnaps, Apfel-Likör, Apfel-Marmelade

Es gibt jede Menge Äpfel und Birnen, Schnäpse, Liköre und Marmeladen. Daneben präsentieren viele traditionelle Handwerker ihre Waren. Der Apfelmarkt findet bis Sonntag statt und öffnet jeweils um 10 Uhr seine Pforten.