Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bayerns Bistümer bitten zur Kasse | BR24

© pa/dpa

Symbolbild Flüchtlinge in Kirche

Per Mail sharen

    Bayerns Bistümer bitten zur Kasse

    Bayerns Bistümer lassen sich die Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen in kirchlichen Einrichtungen erstatten. Das Erzbistum München-Freising hat einen entsprechenden Bericht des "Münchner Merkur" bestätigt.

    Per Mail sharen

    Die Mietkosten für Wohnungen und Häuser zahle in der Regel der Landkreis. Eine kostenfreie Unterbringung von Flüchtlingen sei schwierig, weil die Wohnungen meist kirchlichen Stiftungen gehören, erklärte eine Bistumssprecherin.

    Appell des Papstes

    Papst Franziskus hatte alle Pfarreien aufgerufen, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen. Dagegen teilte das Bistum München-Freising mit, man sehe sich zwar in der Verantwortung mitzuhelfen, allerdings zu den üblichen Konditionen. Die Unterbringung von Flüchtlingen sei in erster Linie eine staatliche Aufgabe.