BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nächtliche Corona-Kontrolle in Kaufbeuren eskaliert | BR24

© picture alliance/dpa /Patrick Seeger

Polizeikontrolle (Symbolbild)

32
Per Mail sharen

    Nächtliche Corona-Kontrolle in Kaufbeuren eskaliert

    Bei Corona-Kontrollen ist es in der Nacht in Kaufbeuren zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. 20 Barbesucher solidarisierten sich mit einem renitenten 30-Jährigen. Polizisten mussten sich zur Wehr setzen.

    32
    Per Mail sharen

    Bei Kontrollen der Einhaltung von Corona-Vorschriften sind Polizisten in der Nacht in Kaufbeuren beleidigt und angegriffen worden. Gegen 1.30 Uhr wollten Beamte in einer Bar in der Innenstadt überprüfen, ob die Maßnahmen eingehalten werden.

    Dabei verhielt sich ein 30-jähriger Barbesucher aus Kaufbeuren besonders aggressiv gegenüber den Beamten. Sofort solidarisierten sich mindestens weitere 20 Barbesucher mit dem Mann, wie ein Polizeisprecher dem BR sagte.

    Polizisten gefilmt und beleidigt

    Sie filmten die Polizisten und beleidigten diese massiv. Es kam zu Widerstand gegen die Beamten, denen daraufhin sämtliche Streifenbesatzungen im Bereich der Polizeiinspektion Kaufbeuren zu Hilfe eilten. Sie mussten Pfefferspray und körperliche Gewalt anwenden.

    Zwei Frauen fielen den Angaben zufolge in Ohnmacht, zwei weitere wurden durch Pfefferspray verletzt. Beamte stellten die Identität der Besucher der Bar fest.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!