BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bayern braucht dringend Blutspenden | BR24

© BR/ Tobias Burkert

Blutspende Sammeltermin beim BRK Nürnberg

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayern braucht dringend Blutspenden

Gerade während der Coronapandemie hofft das Bayerische Rote Kreuz (BRK) auf die Spendenbereitschaft vieler Freiwilliger. Die Blutspende erfolgt unter strengen Hygienemaßnahmen. Das Blut wird dringender gebraucht denn je.

1
Per Mail sharen
Von
  • Tobias Burkert

Wer in Coronazeiten Blut spenden will braucht Geduld: Bastian Mischke ist einer der vielen Freiwilligen bei diesem Sammeltermin des BRK in Nürnberg. Auch 27 Grad und Sonnenschein haben ihn nicht abgehalten. Er spendet regelmäßig, so auch in schwierigeren Zeiten.

Blutspenden in Zeiten von Corona

Schon am Eingang ist alles ein wenig anders. Wer Blut spenden will, muss zuerst Fieber messen lassen. Mehr als 37,5 Grad dürfen es nicht sein. Dann kommen verschiedene Stationen vom Datenabgleich bis zur Messung des Hämoglobinwertes. Alles ist großräumig im BRK-Haus angelegt, Räumlichkeiten wurden entzerrt. Bastian Mischke arbeitet derzeit im Homeoffice. Der 37-jährige Bautechniker will ein wenig Gutes tun, da sei das bisschen Warten kein Problem.

Weniger Blutspenden im Sommer

Alles ist in Zeiten von Corona wesentlich komplizierter als sonst, erklärt Brigitte Lischka vom BRK Nürnberg-Stadt. Dennoch wolle man den Spendetermin so normal wie möglich absolvieren. Erfahrungsgemäß gehe die Spendenbereitschaft im Sommer durch Urlaub etc. etwas zurück, daher sei der Appell an die Bevölkerung durchaus wichtig. Jetzt im Sommer planen viele Kliniken zudem, coronabedingt aufgeschobene Operationen durchzuführen, dafür würden viele Blutkonserven gebraucht.

2.000 Blutkonserven täglich

In Bayern werden durchschnittlich 2.000 Blutkonserven täglich gebraucht, noch könne man das stemmen, in anderen Regionen Deutschlands seien die Vorräte aber schon wesentlich knapper. Die Blutpräparate sind längstens 42 Tage haltbar, kontinuierliche Spenden sind somit dringend erforderlich. Der nächste Blutspendetermin beim BRK in Nürnberg ist am 7. Juli von 15-20 Uhr in der Nunnenbeckstraße 47.

© BR

Viele Blutspendedienste, so auch das BRK, schlagen Alarm: Aufgrund der Corona-Krise können nicht ausreichend Blutkonservenvorräte aufgebaut werden. Doch das liegt nicht unbedingt an mangelnder Spendebereitschaft.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!